EINLADUNG ZUR PRESSE-KONFERENZ: NEUES PRAXISGERECHTES AUSBILDUNGSMODELL REDUZIERT UNFÄLLE BEI JUNGEN FAHRERN

Wien (OTS) - Beinahe jeder zweite verstorbene Jugendliche verliert sein Leben im Straßenverkehr. Die größten Chancen zur Unfallprävention bei jungen Fahrern haben gesetzliche Maßnahmen, die direkt bei der Ausbildung ansetzen. Das belegt das aktuelle EU-weite KfV-Forschungsprojekt, wo Ausbildungsmodelle international unter die Lupe genommen wurden. Erfahren Sie mehr über die Einführung eines neuen praxisgerechten Ausbildungsmodell in mehreren Phasen:

am Mittwoch, 23. August 2000, um 10 Uhr,

im Bundesministerium für Verkehr, Innovation, Technologie, Großer Sitzungssaal, 6. Stock,
Radetzkystraße 2, 1030 Wien

Ihre Gesprächspartner sind:
Dipl.-Ing. Michael Schmid
Bundesminister für Verkehr, Innovation und Technologie

Dr. Othmar Thann
KfV-Geschäftsführer

Dr. Gregor Bartl
Projektleiter, KfV

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Petra Rathmanner,
Tel.: (01) 71 770-225 DW.

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KFV/OTS