SPÖ Wien: Dreieckständer - Wahlwerbung oder Verkehrssicherheit?

Die aktuelle "Frage der Woche" auf der SPW Homepage

Wien (SPW) Mit den nächsten Wahlen stehen den Wienerinnen und Wienern auch wieder die umstrittenen Dreieckständer der wahlwerbenden Parteien bevor (oder im Weg). Wie eine brandaktuelle Studie des Ludwig Bolzmann Instituts für Unfallforschung belegt, bedeuten diese Dreieckständer ein enormes Sicherheitsrisiko im Straßenverkehr. Sowohl für Autofahrer als auch für Fußgänger - besonders jedoch für Kinder. ****

Die SPÖ-Wien, die übrigens seit Jahren fordert, im Interesse der Sicherheit auf Wahlwerbung mittels Dreieckständer zu verzichten, stellt auf ihrer neuen Homepage folgende "Frage der Woche" an alle Internet-UserInnen: "Soll im Wahlkampf auf Dreieckständer verzichtet werden?" Alle Netizens haben eine Woche lang die Möglichkeit unter www.spoe.at/wien zu dieser Frage abzustimmen. (Schluss) lb

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 53 427-235Pressedienst der SPÖ-Wien

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DSW/DSW