ARBÖ: Pannenfahrer sorgen für Erfrischung der Pannenopfer - BILD (web)

Verstärkte Panneneinsätze durch Hitzewelle

Wien (ARBÖ) - Die gegenwärtige Hitzewelle führt zu einem erhöhten Anfall von Fahrzeugpannen auf Österreichs Straßen. Probleme in den Bereichen Zylinderkopf, Kühlmittel, Thermostat, Lüfterschalter, Klimaanlagen und Keilriemen sind die derzeit "hitzigsten" Pannenursachen, meldet die ARBÖ-Pannendienstzentrale.

Der ARBÖ ist aber nicht nur technisch auf hitzetypische Pannen vorbereitet - rund 94 Prozent aller Pannenfälle können an Ort und Stelle behoben werden, der Rest wird abgeschleppt - sondern bietet auch "Abkühlung" für Pannenopfer und ihre Mitfahrer.

In jedem Pannenfahrzeug werden eine elektrische Kühlbox und gekühlte alkoholfreie Getränke mitgeführt. Diese Erfrischungen werden bei allen Einsätzen selbstverständlich kostenlos an Pannenopfer abgegeben und finden großen Zuspruch.

Interessanterweise ist auch zu vermerken, dass Panneneinsätze wegen Aussperrens aus dem eigenen Auto um ein Drittel angestiegen sind. Bei Temperaturen an die 40 Grad läßt die Aufmerksamkeit der Autofahrer deutlich nach. Während die Pannenopfer mit gekühlten alkoholfreien Getränken verköstigt werden, sind die ARBÖ-Pannenfahrer als "Schlüsseldienst" tätig.

Ein wichtiger "cooler" Tipp für unterwegs von ARBÖ-Verkehrsmediziner Primarius Dr. Josef Nagler: "Für einen kühlen Kopf im sommerlichen Straßenverkehr ist es besonders wichtig, den Körper mit ausreichend Flüssigkeit, Mineralwasser, ungesüßte Limonaden und Fruchtsäfte zu versorgen."

(Siehe auch APA/AOM - Original Bild Service)
Bild auch abrufbar auf APA/OTSweb: http://www.ots.apa.at

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

ARBÖPresse
Tel.: (01) 891 21/244
e-mail: presse@arboe.at
Internet: http://www.arboe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAR/ARBÖ