RFJ-Bundesobmann Schender: "Rechtschreibreform ist gescheitert"

Wachsende Kritik bestätigt Skepsis der Freiheitlichen Jugend

Wien, 2000-08-21 (fpd) - Der Bundesobmann des Ringes Freiheitlicher Jugend (RFJ) Abg. Mag. Rüdiger Schender forderte heute ein Überdenken der Rechtschreibreform. Bestätigt sieht sich Schender durch eine OGM - Umfrage im Auftrag des Wochenmagazins Format, nach der 64% der Bevölkerung die Rückkehr zur alten Rechtschreibung befürworten. "Diese Reform war verwirrend, unsinnig und kostspielig. Außerdem wurde sie im Alleingang durchgedrückt, berechtigte Argumente gegen diese Reform aus der Bevölkerung, von namhaften Autoren und Journalisten wurden links liegen gelassen und negiert" , so Schender. ****

Schender erinnert daran, daß der Ring Freiheitlicher Jugend bereits 1997 eine Petition "Stopp der Rechtschreibreform" mit mehr als 10.000 Unterschriften in den Nationalrat eingebracht hat. "Die damalige Bundesregierung hat einfach die Diskussion über dieses wichtige Thema im Sand verlaufen lassen und sich einer ernsthaften Behandlung verweigert. Daß dies neben der Unsinnigkeit und der Unbeliebtheit der Reform auch noch zur Verwirrung in der Bevölkerung beigetragen hat, ist klar; die Ablehnung wird weiter steigen!"

Hätte man sich bereits vor drei Jahren ernsthaft über die Notwendigkeit und Sinnhaftigkeit der Rechtschreibreform unterhalten, hätte man sich eine teure Reform und viel Unmut in der Bevölkerung ersparen können.

Abschließend hält Schender fest, daß man aufgrund der eindeutigen Ablehnung in der Bevölkerung eine Rücknahme der Reform diskutieren sollte. "Diese Reform ist eines von vielen traurigen Kapiteln der alten Regierung, die ganz nach dem Motto "Zuerst handeln, dann denken" erfolgte", schloß Schender. (Schluß)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 40 110 /5491

Freiheitliches Pressereferat

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFC/NFC