Ein Land (Partei) geht seinen (ihren) Weg - unter zweifelhaften Vorzeichen

ÖVP-Niederösterreich schmückt sich wieder einmal mit falschen Federn

St. Pölten, (SPI) - Unter großem Medienrummel hat die ÖVP-Niederösterreich unter dem Titel "Ein Land geht seinen Weg - 55 Jahre Volkspartei Niederösterreich" vor wenigen Wochen ein Jubelbuch der eigenen Selbstverherrlichung aufgelegt. Kann man über den Inhalt und über die transportierten Fakten geteilter Meinung sein, so scheint der "Weg" so manchen Beitrages höchst zweifelhaft. So fand sich unter der Überschrift "Aus- und Weiterbildung auf höchstem Niveau" auch ein Beitrag über die Donau-Universität Krems, als dessen Autor Universitätspräsident Werner Fröhlich genannt wird.****

Seitens der Donauuniversität wusste man diesen Beitrag nur mit Staunen zur Kenntnis zu nehmen. Prof. Fröhlich hat nämlich weder einen Artikel für dieses Buch geschrieben, noch zu irgend einem Zeitpunkt einer Veröffentlichung eines Beitrages unter seinem Namen zugestimmt. Er lehnte einen derartigen Beitrag unter Hinweis auf die parteipolitische Neutralität der Donauuniversität ab.

"Wer nun diesen Beitrag wirklich geschrieben hat, kann man höchstens in der ÖVP-Landesparteizentrale erfragen. Dieser Fall ist jedenfalls nicht nur peinlich, er ist auch ein klarer Beweis für die Art und Weise, mit der die ÖVP-Niederösterreich alles und jeden in ihren Einflussbereich ziehen will und ihren Herrschaftsanspruch hinterlegen möchte. Eine Entschuldigung sowie eine Berichtigung des ‚Weges‘ wäre das mindeste, was die ÖVP-Niederösterreich in die ‚Wege‘ leiten sollte", kommentiert der Mediensprecher der NÖ Sozialdemokraten, LAbg. Josef Jahrmann, die Vorgänge.
(Schluss) fa

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel: 02742/200/2794

Landtagsklub der SPÖ NÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN/NSN