LR Knotzer: Keine Budgetmittel für die Sicherheitsakademie Traiskirchen

Droht durch fahrlässige Budgeterstellung das "Aus" für das Ausbildungszentrum der Exekutive

St. Pölten, (SPI) - Nicht nur das für die in Bau befindliche Sicherheitsakademie in Traiskirchen bereits seit Tagen eine andere Verwendung - so als Bürokomplex für Bundesdienststellen des Innenministeriums - kolportiert wird, nun steht auch fest, dass die rund 100 Millionen Schilling jährlichen Betriebskosten im Budget des Innenministeriums nicht berücksichtigt wurden. Dies geht aus einem heutigen Artikel in der Neuen Kronen Zeitung hervor. "Für mich stellt sich damit einmal mehr die Frage nach der Kompetenz eines Ministers, der im Rahmen seiner Budgeterstellung einfach auf die modernste und dringend notwendige Ausbildungsstätte der Österreichischen Exekutive vergißt", kritisiert Traiskirchens Bürgermeister, LR Fritz Knotzer, den verantwortlichen Innenminister Ernst Strasser.****

"Sollten diese Informationen den Tatsachen entsprechen, so ist dieses Vorgehen des Innenministeriums nicht nur ein Schlag ins Gesicht der Sicherheitskräfte, sondern auch ein nicht akzeptabler Anschlag gegen die Interessen des Landes Niederösterreich und der Stadt Traiskirchen. Die Sicherheitsakademie war, mit einem Investitionsvolumen von rund 300 Millionen Schilling, als eine nach modernsten Standards eingerichtete Aus- und Weiterbildungseinrichtung der Exekutive konzipiert, eine Offiziersschule und Fortbildungsstätte für Führungskräfte komplettieren das Ausbildungsangebot. Die Akademie würde ungefähr 200 zusätzliche Arbeitsplätze schaffen, welche im Bezirk Baden besonders dringend benötigt werden. Ein Stopp des Ausbaus und eine andere Verwendung der Baulichkeiten sind für Traiskirchen nicht akzeptabel", so Bürgermeister LR Fritz Knotzer.

Ein wichtiger sicherheitspolitischer und auch wirtschaftlicher Impuls für die Region droht zunichte gemacht zu werden, ganz zu schweigen von den negativen Auswirkungen für die Exekutive, die eine moderne Ausbildungsstätte dringend benötigt. Bgm. Knotzer: "Ich werde jedenfalls sofort mit Minister Ernst Strasser das Gespräch suchen und Aufklärung über die weiteren Pläne des Innenministeriums einfordern." (Schluss) fa

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel: 02742/200/2794Landtagsklub der SPÖ NÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN/NSN