LR Kranzl: Keine Sammelgenehmigung in NÖ für Tierhilfswerk Austria

St. Pölten (SPI) - "Seit einiger Zeit wird wieder für das Tierhilfswerk Austria (THWA) gesammelt. Besondere Vorsicht ist im Raum Korneuburg geboten, denn das Tierhilfswerk Austria verfügt über keinerlei Sammelgenehmigung in Niederösterreich”, warnt die NÖ-Landesrätin für Konsumentenschutz und Soziales Christa Kranzl.****

Mindestens die Hälfte des vereinbarten monatlichen Beitrages, der als außerordentliche Fördermitgliedschaft des THWA unterschrieben wird, wird für eine Werbeagentur bezahlt, die mit dem THWA zusammenarbeitet. Dies wurde in einem Prozess am Landesgericht Korneuburg im vergangenen Herbst bestätigt. "Tierliebende Menschen erwarten sich zu Recht, dass der komplette Betrag für notleidende Tiere verwendet wird”, verurteilt LR Kranzl diese Vorgangsweise. Die Sammlungen des THWA sind an sich schon rechtswidrig, da in Niederösterreich eine Sammelgenehmigung von der NÖ Landesregierung notwendig ist.

"Sollte man sich doch zu einer Mitgliedschaft überreden lassen, steht einem das Recht zu, innerhalb einer Woche von dieser zurückzutreten. Wenn man sich als Spender oder Förderer betätigen will, sollte man sich vorher wirklich ganz genau über die jeweilige Organisation erkundigen und nichts überstürzen”, rät die Konsumentenschutz-Landesrätin abschließend.
(Schluss) sk

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel: 02742/200/2794Landtagsklub der SPÖ NÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN/NSN