MA 15: Saugwurmlarven in der Alten Donau festgestellt

"Harmlose Hautauschläge bei Badenden möglich"

Wien, (OTS) Das Institut für Umweltmedizin der Magistratsabteilung 15 - Gesundheitsamt der Stadt Wien hat bei Wasserproben aus den Wiener Badegewässern eine abnorme Vermehrung von Saugwurmlarven (Zekarien) im Bereich der Oberen Alten Donau festgestellt. Diese Larven, welche mit freiem Auge nicht sichtbar sind, können beim Menschen juckende Hautausschläge verursachen. Diese an sich harmlosen Hautreizungen können besonders bei
Kindern, die sich dann häufiger kratzen, unangenehme Begleiterscheinungen hervorrufen. Im Zweifelsfall wird daher empfohlen, einen niedergelassenen Hausarzt oder Hautarzt aufzusuchen.

Da in den nächsten Tagen mit hohen Wassertemperaturen zu rechnen ist, ist das Auftreten dieser Larven im gesamten Bereich der Alten Donau nicht auszuschließen.

Warntafeln werden aufgestellt

Um die Bevölkerung auf etwaige auftretende Hautreizungen aufmerksam zu machen, hat die Stadt Wien Warntafeln aufgestellt. (Schluss) mmr/

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Martin Ritzmaier
Tel.: 4000/81 855
e-mail: martin.ritzmaier@ggs.magwien.gv.at

PID-Rathauskorrespondenz:

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK