Am ersten Jahrestag der Erdbebenkatastrophe in der Türkei konnte durch Frau Christine Vranitzky das Österreichdorf für die Erdbebenopfer seiner Bestimmung übergeben werden. - BILD (web)

Wien (OTS) - Das Dorf besteht aus 64 Häusern, die ebensovielen erdbebengeschädigten türkischen Familien ein dauerhaftes Dach über den Kopf geben.

Die Aktion kam vor einem Jahr auf Initiative von Frau Christine Vranitzky und Dr. Cem Kinay zustande, zahlreiche österreichische Firmen, Vereine, Privatpersonen und die Bundesländer Burgenland, Niederösterreich, Oberösterreich, Tirol und Wien ermöglichten die Finanzierung des Projekts.

Bei der feierlichen Übergabe der 64 Häuser an den Gouverneur der Provinz Adapazari vertrat Botschafter Dr. Ralph Scheide das offizielle Österreich.

(Siehe auch APA/AOM - Original Bild Service)
Bild auch abrufbar auf APA/OTSweb: http://www.ots.apa.at

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Büro Dr. Vranitzky
Tel.: (01) 512 04 00

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS