ORF/ARD Serie "Julia - Eine ungewöhnliche Frau" an RTV-Slovenija verkauft!

Wien (OTS) - "Julia - Eine ungewöhnliche Frau" wird sich künftig auch außerhalb des deutschen Sprachraumes den Wirrungen des Lebens stellen: Ab dem Frühjahr 2001 sendet RTV-Slovenija die erste Staffel (13 Folgen) der ORF/ARD-Co-Produktion, mit Christiane Hörbiger als Bezirksrichterin Julia Laubach. Es ist dies der erste Verkauf einer fiktionalen Serie an unsere slowenischen Nachbarn. Die 1. Staffel von "Julia - Eine ungewöhnliche Frau" sahen im ORF bis zu 1,7 Millionen Zuseher (58 Prozent Marktanteil, 25 Prozent Reichweite).

Seit 3. Juli 2000 wird in der Umgebung von Wien und natürlich in der Weinviertler Stadt Retz bis Mitte Februar 2001 bereits die 3. Staffel von "Julia - Eine ungewöhnliche Frau" gedreht.

"Julia - Eine ungewöhnliche Frau" ist eine Co-Produktion von ORF und ARD, hergestellt von DOR Film, mit Unterstützung der niederösterreichischen Landesregierung.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Cecilia Muschitz
(01) 87878 - DW 14076

ORF-Pressestelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GOK/GOK