High-Tech-Elektronik trifft auf der Convergence 2000 auf die automobile Welt / Erstrangiges Industrieereignis findet vom 16. bis 18. Oktober in Detroit statt

Troy, Michigan (ots-PRNewswire) - Für die Automobil-Konsumenten
ist der Übergang von den mechanischen Fahrzeugsystemen zu elektronischen Kontrollen und Systemen nahtlos verlaufen. Für die Ingenieure, Neuerer und Führungskräfte der Automobilhersteller war die Herausforderung riesig.

Durch die Einführung von Funktelefonen, Navigationshilfen, Multi-Media-Geräten und vielem mehr wird der Anteil der Elektronik in den Fahrzeugen bis zum Jahr 2010 auf mehr als 40 % ansteigen, wie entsprechende Studien zeigen. Seit 1974 ist der Convergence Congress die Plattform für die Automobil- und die Elektronikindustrie, die gemeinsam diese mobile elektronische Revolution angeheizt haben.

Das Thema der Convergence 2000 "Automobile Elektronik: Einlösung eines Technologie-Versprechens" wird den würdigen Hintergrund darstellen, vor dem dieses weltweit seinesgleichen suchende Forum von 6000 Industrieexperten stattfindet. Die Konferenz findet vom 16. bis 18. Oktober im Cobo Center in Detroit, Michigan, statt.

Auf der Convergence 2000 wird es Ausstellungen der neuesten technischen Entwicklungen, Treffen der technischen Elite und bahnbrechende Weißbücher geben. Die diesjährige Konferenz kann mit einer eindrucksvollen Liste von Referenten aufwarten:

  • Scott McNealy, Chairman und CEO, Sun Microsystems
  • Shoichiro Irimajiri, Vice Chairman, Sega Enterprises, Ltd.
  • Carly Fiorina, CEO, Hewlett-Packard
  • C. Michael Armstrong, CEO, AT&T
  • John F. Smith, Jr., Chairman, General Motors

An jedem Tag wird eine Industriegruppe ein Forum anbieten, auf dem Probleme der Industrie diskutiert werden. William Ford, Jr., Chairman of the Board, Ford Motor Co., wird die Konferenz am Mittwochabend mit einem Bankett ausklingen lassen.

J.T. Battenberg III, Chairman, CEO und President von Delphi Automotive Systems und Gastgeber der Convergence 2000, sagt hierzu:
"Die Konferenz wird von der Zukunft handeln, und wie man dorthin gelangt."

Die General Motors Corporation, die BMW AG, die Ford Motor Company, die Toyota Motor Corporation und die DaimlerChrysler Corporation werden technische Beratungen durchführen beziehungsweise leiten. Auch Delphi Automotive Systems, die Robert Bosch Corporation, die DENSO Corporation, Motorola, Yazaki und andere werden Arbeitssitzungen leiten.

Die Convergence 2000 wird von der Convergence Transportation Electronics Association (CTEA), dem Institute of Electrical & Electronics Engineers (IEEE) und der Society of Automotive Engineers (SAE) gesponsert.

Allgemeine Informationen erhalten Sie von Denise (Denny) Freitag unter der Nummer 248-813-3085. Unter www.convergence2000.org können Sie sich online anmelden.

ots Originaltext: Convergence 2000
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an: Kathy Bilitzke oder Curt McAllister bei John Bailey & Associates, 248-362-4200, für Convergence 2000
Website: http://www.convergence2000.org/

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN/OTS-PRNEWSWIRE