Westenthaler: Soziale Staffelung: "Unterstützung von LH Schausberger erfreulich"

"Entsprechende Vorschläge werden im Herbst im Nationalrat eingebracht"

Wien, 2000-08-16 (fpd) - Sehr erfreut zeigte sich heute der FPÖ-Klubobmann Abg. Peter Westenthaler über die Unterstützung von Landeshauptmann Schausberger zum FPÖ-Vorschlag für eine soziale Staffelung von Transferleistungen. "Es ist eine positive Entwicklung, wenn immer mehr Stimmen aus der ÖVP die längst notwendige Staffelung von Sozialleistungen mittragen. Es zeigt sich nun langsam, daß ich mit meinem Vorschlag richtig liege".****

Soziale Leistungen - außer das Karenzgeld - sollten nach der Höhe des Einkommens gestaffelt werden. "Besserverdiener sollten zu Gunsten von unteren Einkommensschichten auf einen Teil der sozialen Leistungen verzichten", so Westenthaler.

Im Budgetsparprogramm der Bundesregierung werde von sozialer Treffsicherheit gesprochen. So solle es demnach zu einer einkommensabhängigen Auszahlung von sozialen Leistungen kommen. Der FPÖ-Parlamentsklub werde jedenfalls entsprechende Vorschläge in den Herbstsitzungen des Nationalrates einbringen, schloß Westenthaler. (Schluß)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 40 110 /5491Freiheitliches Pressereferat

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFC/NFC