Biofrontera Pharmaceuticals GmbH und Informax, Inc. vereinbaren eine strategische Zusammenarbeit bei der Softwareentwicklung für Bioinformatik

Leverkusen (ots) - Die Biofrontera Pharmaceuticals GmbH,
Leverkusen, und Informax, Inc. , Bethesda, USA werden in Zukunft bei der Entwicklung von Softwarelösungen für die biotechnologische Forschung zusammenarbeiten. Innerhalb der 5-jährigen Laufzeit des Vertrags erwirbt die Biofrontera Pharmaceuticals GmbH die Nutzungsrechte für alle derzeitigen und zukünftigen Software Entwicklungen von Informax. Kunden der Biofrontera erhalten ebenfalls die Möglichkeit direkt auf die Software zuzugreifen um ihre Daten auswerten zu können. Die Biofrontera wird im Gegenzug an der Ausarbeitung von Benutzeranforderungen, Auswertungsalgorithmen und Benutzeroberflächen mitwirken. Prof. Hermann Lübbert, Gründer und Geschäftsführer der Biofrontera Pharmaceuticals GmbH tritt dazu dem wissenschaftlichen Beirat von Informax, Inc. bei. Des weiteren wird die Biofrontera große Mengen an Versuchsdaten aus Genexpressionsexperimenten bereitstellen und als beta-test-site für neue Software Entwicklungen von Informax, Inc. fungieren.

Informax, Inc. (www.informaxinc.com) ist einer der weltweit führenden Anbieter von innovativer Software für Bioinformatik. Die Biofrontera wird die neuste Entwicklung von Informax, die Genomax(TM) Produktfamilie nutzen. Genomax(TM) ist ein Bioinformatik System für die Hochgeschwindigkeitsanalyse von öffentlichen und proprietären genetischen Datenbanken. GenoMax(TM) hat eine client-server Architektur mit einer ausgefeilten, Java basierten graphischen Nutzeroberfläche und basiert auf relationalen Oracle Datenbanken. Weitere Module, die im Laufe der kommenden 12 Monate eingeführt werden sollen, umfassen Genexpressionsanalyse, EST Clustering, Genome Viewing, 3D Struktur Vorhersage, Single Nucleotide Polymorphism (SNP) Analyse und Protein/Protein Interaktion Analyse.

Die Biofrontera Pharmaceuticals GmbH (www.biofrontera.com) ist ein Biologie High-Tech Unternehmen und Spezialist für Erkrankungen des zentralen Nervensystems (ZNS). Mit seiner proprietären DEPD Technologie ist das Unternehmen einer der internationalen Führer auf dem Gebiet der Genexpressionsanalyse. Eine DEPD Analyse detektiert 98% aller aktiven Gene eines Gewebes. Dadurch ist es möglich, charakteristische Veränderungen der Genaktivität, die bei jeder Erkrankung auftreten, zu analysieren. Eine umfangreiche Technologieplattform gestattet die Umsetzung und Weiterverfolgung der Ergebnisse bis hin zur Entwicklung von neuen Medikamenten. Die GenomaxTM Software wird adaptiert um die Module von Biofronteras Technologieplattform und die unternehmenseigenen Genexpressionsdatenbanken zu integrieren und mit externen Datenbanken zu vernetzen.

Die Auswertung der riesigen Mengen an Versuchsdaten, die bei der modernen biologischen Forschung entstehen und ihre Umsetzung in zielgerichteten wissenschaftlichen Erkenntnisfortschritt ist eine der zentralen Herausforderungen der heutigen Biotechnologie. Durch die Zusammenarbeit der beiden Unternehmen entsteht eine hoch innovative Interessenvereinigung mit internationaler Schlagkraft und dem Potenzial Standards in der Bioinformatik zu setzen.

ots Originaltext: Biofrontera Pharmaceuticals GmbH
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Weitere Informationen:
Eckart Neuhaus
Biofrontera Pharmaceuticals GmbH
Tel.: +49 (0)214 87632-20
Fax: +49 (0)214 87632-90
Email: neuhaus@biofrontera.de
Internet: www.biofrontera.com

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN/OTS