ots Ad hoc-Service: SoftM Software <DE0007249104>

München (ots Ad hoc-Service) - Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich =

  • SoftM im ersten Halbjahr mit leicht steigendem Konzernvolumen
  • Umfangreiche Investitionen und Sondereinfluesse belasten Ergebnis

* Planzahlen fuer das Gesamtjahr nach unten angepasst

Die SoftM Software und Beratung AG, fuehrender Anbieter von ERP-Software fuer den Mittelstand, erhoehte den Konzernumsatz im ersten Halbjahr 2000 auf 38,8 Mio. DM (Vj. 37,4). Dabei wurden in den beiden Kerngeschaeftsfeldern Standardsoftware (+ 9 % auf 7,3 Mio. DM) und Beratung (+12 % auf 19,0 Mio. DM) Steigerungen erzielt, waehrend der Hardwareumsatz (-9 % auf 12,5 Mio. DM) hinter dem entsprechenden Vorjahreswert zurueckblieb. Gepraegt war der Geschaeftsverlauf von unvorhersehbaren Kaufverschiebungen im Hardwarebereich durch die ungewoehnlich fruehe Ankuendigung von IBM fuer die neuen AS/400-Modelle, die erst ab Mitte August 2000 lieferbar sein werden, sowie von einer nur langsam steigenden Nachfrage im ERP-Markt.

Darueber hinaus hat SoftM im ersten Halbjahr wie angekuendigt eine Reihe von strategischen Investitionen in die Produktentwicklung getaetigt, um die Grundlagen fuer ein stabiles Wachstum in den Folgejahren zu schaffen. Außerdem wurden Marketing und Vertrieb deutlich gestaerkt. Vor diesem Hintergrund belief sich das DVFA-Ergebnis per Ende Juni auf -1,6 Mio. DM (Vj. +1,7).

In der zweiten Jahreshaelfte geht der SoftM-Konzern von einer teilweisen Kompensation der fehlenden Hardwareumsaetze und einem spuerbar zunehmenden Software- und Beratungsumsatz aus. Allerdings koennen die Planunterschreitungen aus dem ersten Halbjahr voraussichtlich nicht kompensiert werden, sodass im Gesamtjahr 2000 mit einem Konzernumsatz von 105 Mio. DM (Vj. 102) gerechnet wird, der unter dem urspruenglichen Planwert von 120 Mio. DM liegt. Das DVFA-Ergebnis wird 1 Mio. DM (Vj. 5) erreichen. Dabei ist zu beruecksichtigen, dass die aufwandswirksamen Investitionen gegenueber dem Plan nochmals um 1 Mio. DM gesteigert werden. Im Geschaeftsjahr 2001 wird wie bisher eine Umsatzsteigerung auf 150 Mio. DM erwartet.

Ende der Mitteilung -----------------------------------------------------
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/OTS AD HOC-SERVI