Verkehrsmaßnahmen

Fly Over-Umbau auf der A 23

Wien, (OTS) Auf der A 23/Südosttangente ist in den nächsten Tagen der Umbau des Fly Over auf der Hochstraße St. Marx zwischen den Auf- und Abfahrten A 23 >< A 4/Ostautobahn, auf der Richtungsfahrbahn Süden (Zentrum, A 2) vorgesehen. Dazu TAR Ing. Paul Scheuchenpflug von der Bauleitung der MA 29 - Brückenbau und Grundbau (Geschäftsgruppe Planung und Zukunft): "Die Konstruktion wird nunmehr von der in Fahrtrichtung gesehen, rechten Fahrbahnhälfte auf die linke umgesetzt. Nach dieser Umstellung
kann auf vier Spuren - zwei über das Fly Over, zwei daneben -gefahren werden. Was die technische Seite betrifft, so soll der Umbau des bestehenden Brückenanschlusses in eine so genannte Fingerdilatation, mit wie schon der Name sagt, sich verzahnenden Elementen, in mehrfacher Hinsicht etwas bringen. Vor allem weniger Reparaturanfälligkeit in Hinblick auf den weiter zunehmenden Schwerverkehr und auch bessere Wartungsmöglichkeiten".

Der Terminablauf des Fly Over-Umbaues:

o Nacht von Donnerstag, 17. August, auf Freitag. Abbau der

Konstruktion von der rechten Fahrbahnseite (Auffahrt von der A 4 sowie 1. Und 2. Fahrstreifen der A 23).
- 20.00 Uhr: Sperre der Auffahrtsrampe A 4 > A 23, vom Zentrum kommend.
- 21.00 Uhr: Sperre des 1. Und 2. Fahrstreifens auf der A 23.
Der linke (3.) Fahrstreifen bleibt befahrbar. Auf der Richtungsfahrbahn Norden der A 23 keine Behinderungen.
- ca. 5.30 Uhr früh, Verkehrsfreigabe.
o Nacht von Freitag, 18. August, auf Samstag: Aufbau der

Konstruktion auf dem 2. Und 3. Fahrstreifen der
Richtungsfahrbahn Süden. Der 1. (rechte) Fahrstreifen sowie die Auffahrt von der A 4 bleiben während der Aufstellung weiterhin befahrbar.
- 20.00 Uhr Sperre des jeweils ganz linken Fahrstreifens der Richtungsfahrbahnen Süden und Norden.
- 20.30 Uhr Sperre der jeweils zwei linken Fahrstreifen der Richtungsfahrbahnen Süden und Norden.
o Auf der Richtungsfahrbahn Norden (Kagran) muss auf Baudauer

geplant ist der Termin 1./2. September für den Abbau des Fly
Over - der ganz linke Fahrstreifen als Manöverspur für die Arbeiten verkehrsfrei bleiben.

In den kommenden Tagen anlaufende Arbeiten

An den Tagen nach dem Feiertag laufen mehrere
verkehrswirksame Arbeiten an:

o 3, Leberstraße von gegenüber Nummer 4 bis Hofmannsthalgasse.

Hauptrohrumlegung der WIENGAS im Zeitraum Mittwoch, 16. August, bis voraussichtlich 1. September. Eine 6 Meter breite
Restfahrbahn wird freigehalten.
o 5, Reinprechtsdorfer Straße in Höhe Nummer 1b. Reparatur von

Schiebern im Wasserrohrnetz. Im Zeitraum Donnerstag, 17. August, bis 24. August, muss gearbeitet werden, wobei der erste Fahrstreifen zwischen Leopold Rister-Gasse und Grünwaldgasse in Richtung stadtauswärts gesperrt wird.
o 7, Europaplatz, Verbindungsfahrbahn zwischen äußerem und innerem

Gürtel in Verlängerung der Felberstraße. Die WIENGAS muss im Rahmen von Arbeiten zur Druckerhöhung Arbeiten in der Grünfläche und auf dem Gehsteig durchführen. Kurzfristige Behinderungen des Fließverkehrs nur in der Zeit zwischen 9.00 Uhr früh, und 15.00 Uhr durch baubedingte Ladetätigkeiten. Baudauer Mittwoch, 16. August, bis voraussichtlich 29. September.
o 14, Kreuzungsplateau Hadikgasse/Deutschordenstraße (Wiental). In

Zusammenhang mit den Straßenbauarbeiten muss die Ampelanlage ausgeschaltet werden. Um für die Passanten der in gedachter Verlängerung der Deutschordenstraße liegenden Zufferbrücke (Fußgänger und Radfahrer) über den Wienfluss Gefährdungen zu vermeiden, muss die Brücke bis voraussichtlich 31. August gesperrt bleiben.
o 15, Felberstraße in Höhe der Nummern 22, 28 und im

Kreuzungsbereich Pouthongasse. Arbeiten der WIENGAS im Rahmen
des Druckerhöhungsprogrammes im Zeitraum Mittwoch, 16. August, bis voraussichtlich 29. September. Unter Einbeziehung der
Parkspur auf Seiten der geraden Nummern (stadtauswärts) wird
eine spur je Richtung aufrechterhalten.
o 19, Barawitzkagasse in Höhe Nummer 14. In den Nächten

Donnerstag, 17. August, auf Freitag, sowie Donnerstag, 24.
August, auf Freitag, stellen die Wasserwerke eine
Anschlussleitung zu einem Neubau her. Während der Arbeiten wird die Fahrbahn auf eine Spur je Richtung eingeengt.
o 21, Brünner Straße, Einmündungsbereich Carabelligasse. Bei einer

Kabelverlegung wurde ein Hauptrohr der Wasserwerke beschädigt, das nunmehr repariert erden muss. Die Arbeitsdurchführung und
die Termine:
- Nacht von Donnerstag, 17. August, auf Freitag, von 19.00 Uhr
bis 5.00 Uhr früh.
- Dann von Freitag, 18. August, 19.00 Uhr, bis längstens Montag, 21. August, 5.00 Uhr früh.
- Auf der Richtungsfahrbahn stadtauswärts wird eine Spur
offen gehalten, auf der Richtungsfahrbahn stadteinwärts wird keine Behinderung bestehen.
- Für die Straßenbahn wird im Baubereich eine Tempobeschränkung bestehen.
o 22, Wagramer Straße in Höhe Nummer 137 (beim Wendelinplatz). Es

werden Probebohrungen für den U-Bahn-Bau vorgenommen, die von Mittwoch, 16. August, 7.30 Uhr früh, bis voraussichtlich Dienstag, 22. August,18.00 Uhr, dauern werden. Auf der Richtungsfahrbahn Zentrum werden ständig zwei Spuren aufrechterhalten, die Bushaltestelle wird aus dem Arbeitsbereich hinaus ca. 50 Meter stadteinwärts verlegt.
o 22, Wagramer Straße vom Fischerstrand bis zur Donaustadtstraße.

Straßenumbauten (Grünflächenbefestigung, Gehsteigabsenkungen und -vorziehungen, Umbau des Fahrbahnteilers) im Zeitraum
Donnerstag, 17. August, bis voraussichtlich 1. September.
- Die Hauptarbeiten werden bei Nacht von 20.00 bis 5.00 früh, durchgeführt, wobei der rechte Fahrstreifen stadtauswärts verkehrsfrei bleiben muss. Die Fußgänger werden im Baubereich umgeleitet.
- Die Pflasterungsarbeiten werden bei Tag vorgenommen, jedoch
ohne Behinderungen im Fahrbahnbereich.
o 22, Breitenlee, Breitenleer Straße im Abschnitt zwischen

Schukowitzgasse und Telefonweg. Nach den bereits gemeldeten Vorarbeiten beginnen nunmehr am Mittwoch, dem 16. August, die Hauptarbeiten zur Instandsetzung der schadhaften Fahrbahndecke, die voraussichtlich bis 3. September dauern werden. Verkehrsmaßnahmen:
- Einbahnführung der Breitenleer Straße von der Schukowitzgasse bis und in Richtung Schafflerhofstraße (Stadtauswärts)-
- Der Fahrzeugverkehr in Richtung Wien wird großräumig über niederösterreichisches Gebiet umgeleitet. Ausweichrouten wären die Bundesstraße B 3 - Donau Straße oder die B 8 - Angerer Straße. Entsprechende Avisotafeln werden aufgestellt.
- Die Autobuslinie "24 A" wird in Richtung Zentrum über die Thujagasse und die Oleandergasse zurück zur Breitenleer Straße umgeleitet.

Weitere Betonfelderinstandsetzungen auf dem äußeren Gürtel

Am Mittwoch, dem 16. August, beginnen weitere Erneuerungen schadhaft gewordener Betonfelder auf dem äußeren Gürtel, wobei daran erinnert werden darf, dass scheinbar "verwaiste" Baubereiche eben solche sind, wo der Beton noch aushärten muss. Je gründlicher dies erfolgt, umso größer sind dann Abriebfestigkeit und Lebensdauer. Die einzelnen Arbeitsbereiche.

o 16, Lerchenfelder Gürtel in Höhe Nummer 33, Einmündung

Menzelgasse und Einmündung Hasnerstraße.
o 15, Neubaugürtel in Höhe Nummern 41 bis 47, 23A, 9 bis 11, sowie

Einmündung Goldschlagstraße und Querung vor Felberstraße (hier wird die Abbiegemöglichkeit in die Felberstraße aufrechterhalten).
(Schluss) PZ/

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Peter Ziwny
Tel.: 4000/81 859
e-mail: ziw@m53.magwien.gv.at

PID-Rathauskorrespondenz:

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK