Indien: Caritas hilft Opfern der Überschwemmungen

Nahrungsmittel, Kleidung und Medikamente dringend benötigt

Wien (OTS) - Tausende Menschen im Nordosten Indiens sind durch die Überschwemmungen obdachlos geworden und haben alles verloren. Die Caritas bemüht sich, die Opfer der Naturkatastrophe in Zelten, Schulen und Gemeindezentren unterzubringen. Ein Caritasmitarbeiter vor Ort berichtet: "Viele Menschen leben noch auf der Straße, sie nutzen jeden Erdhügel, um den Wassermassen zu entkommen." Die Caritas verfügt im Nordosten Indiens über ein Netz von Einrichtungen und versucht, den Obdachlosen mit Medikamenten, Nahrungsmitteln und Kleidung zu helfen und ihnen ein Dach über dem Kopf zu geben. Caritasmitarbeiter appellieren: "Das Leben der Menschen in Indien ist jetzt nicht nur durch Hunger bedroht, sondern auch durch die verheerenden Überschwemmungen. Bitte helfen Sie!" Die Caritas Österreich hat sich entschieden, Spenden aus der diesjährigen Augustsammlung für die Soforthilfe in Indien bereitzustellen. Bitte helfen Sie den Menschen in Indien, damit sie die Hoffnung nicht verlieren!

"Augustsammlung 2000" PSK 7 700 004, BLZ 60 000

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Caritas, Kommunikation
Tel.: (01) 878 12/113

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | CAR/OTS