Die Sangui-Unternehmensgruppe startet Geschäftstätigkeit in Singapur

Witten (ots) - Die Sangui BioTech Singapore Pte. Ltd., ein Tochterunternehmen der in Witten ansässigen SanguiBioTech AG, hat in Singapur der Arcasia Land Pte. Ltd. den Auftrag zur Errichtung von Labor- und Geschäftsräumen erteilt. Mit der Unterzeichnung der Verträge fiel der Startschuss für den Ausbau der im Forschungs- und Entwicklungszentrum (Science Park II) angemieteten Räume mit einer Fläche von 350 Quadratmetern.

Ziel ist, Mitte bis Ende Oktober vor Ort die Bedingungen für die Aufnahme des Laborbetriebes zu schaffen. Der erste Mitarbeiter der Sangui BioTech Singapore Pte. Ltd. wurde bereits eingestellt. Er wird zunächst in Witten, Deutschland, bei der SanguiBioTech AG und der GlukoMediTech AG in die notwendigen Techniken eingewiesen und parallel die Einrichtung und Inbetriebnahme der medizinischen und biomedizintechnischen Labore vorbereiten.

Die großzügig geplante Einheit für die Durchführung von Kleintierversuchen besteht aus Tierstall, Vorbereitungsraum und Tier-Operationsraum. Sie schafft die Voraussetzungen für die Intensivierung der Entwicklungsarbeiten an den beiden Hauptprojekten der Sangui-Unternehmensgruppe:

1. Die Entwicklung eines künstlichen Sauerstoffträgers, der dem Blut vergleichbare Sauerstofftransport-Eigenschaften besitzt und unabhängig von Blutspenden und unterschiedlichen Blutgruppen in großer Menge verfügbar ist.

2. Die Entwicklung eines dauerhaft implantierbaren Glukosesensors, der Diabetikern eine unblutige, schmerzfreie und zuverlässige Messung des Blutzuckers rund um die Uhr ermöglicht.

In Singapur sollen neben den Arbeiten an den bereits gestarteten Projekten auch neue Entwicklungsprojekte in Angriff genommen werden, für die die Kapazitäten in Deutschland bisher nicht ausgereicht haben. Mittel- bis längerfristig ist geplant, etwa die Hälfte der Entwicklungsarbeiten in Singapur durchzuführen, dies würde eine signifikante Steigerung der Kapazitäten der Unternehmensgruppe mit sich bringen.

"Die Gründung unseres singapurischen Unternehmens ermöglicht nicht nur eine starke Ausweitung unserer Entwicklungskapazitäten, sondern auch einen entscheidenden Schritt für den Eintritt in den asiatischen Markt," sagte Prof. Dr. Dr. Wolfgang Barnikol, "President" und "Chief Executive Officer" der Sangui BioTech International Inc.

Die Aktivitäten der Sangui-Unternehmensgruppe in Singapur treffen auf ein überaus investitionsfreundliches Klima. So hat der Staat Singapur gerade erst ein Förderprogramm in Höhe von 1 Mrd. Singapur-Dollar (ca. 1,25 Mrd. DM) aufgelegt, um die Entwicklung der Biotechnologie am Standort Singapur voranzutreiben. Wesentlicher Bestandteil des Programms ist die Förderung ausländischer Investitionen in Singapur. Die Sangui BioTech Singapore Pte. Ltd. wird Fördergelder aus dem Programm beantragen.

Die Sangui BioTech Singapore Pte. Ltd. wurde 1999 gegründet und ist jeweils zu 50 % Tochter der Sangui BioTech International Inc. und der SanguiBioTech AG, Witten. SanguiBioTech AG und GlukoMediTech AG sind hundertprozentige Tochterunternehmen der Sangui BioTech Inc., Santa Ana, Kalifornien.

Börsennotierungen: NASDAQ OTC BB (Kürzel: SGBI), Börse Hamburg (WKN 906 757)

ots Originaltext: Sangui BioTech International Inc.
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
Kontakt:
Sangui BioTech International Inc. -
Dr. Sieglinde Borchert, Chief Operating Officer
SanguiBioTech AG - Birgit Strautz, Projektkoordination 049(0)2302-915200 (Fon), 049(0)2302-915201 (Fax), borchert@sangui.de, strautz@sangui.de
001-714-429-7807 (Fon),
001-714-429-7808 (Fax)
http://www.sangui.de

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN/OTS