"Neue Zeit Kommentar": "Koalitionen" von Peter Kolb

Ausgabe vom 12.8. 2000

Graz - (OTS). Es wäre wirklich an der Zeit: Nämlich für einen Zusammenschluss zum Zwecke des Ausbaus des Bahnverkehrs in der Steiermark und zu einer große Vernetzung des bereist bestehenden Bus-und Eisenbahnnetzes. Dies müßte eigentlich ein Anliegen aller steirischen Parteien und aller Interessenvertretungen sein, denn speziell gegen den Bahnverkehr läßt sich kaum ein Argument ins Treffen führen.

Man erinnere sich: Beim Kampf gegen die Stationierung des Draken-Abfängers auf steirischen Fliegerhorsten Ende der 80-er Jahre war die Koalition eine bunte, von der steirischen VP über Grün-Gruppierungen bis zu den Kommunisten. Die Landes-VP unter Josef Krainer drohte damals sogar unverhohlen mit Abspaltung von der Bundespartei. Der Kampf gegen den Draken wurde mit einer Vehemenz und Leidenschaft geführt, die letztlich auch anderen politischen Anliegen wert gewesen sein wäre. Doch mehr als getrennt abgegebene Bekenntnisse zum Ausbau der Bahninfrastruktur hat es bisher in der Steiermark nicht gereicht. Die Parteien und Interessenvertretungen sind sich uneinig über die Vorgangsweise, agieren zersplittert in verschiedenen Plattformen und Planungsgruppen und reden letztlich aneinander vorbei. Druck auf die Bundesregierung wird kaum gemacht. Und es ist auch nicht zu erwarten, dass gerade in Zeiten von Landtagswahlen die großen Parteien auf ein Thema verzichten werden, mit dem dem politischen Gegner Versagen vorgeworfen werden kann. Eine steirische Bahn-Allianz wird noch auf sich warten lassen.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Neue Zeit
Tel.: 0316/2808-306

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PNZ/OTS