LSth. Gorbach: "Mehr Sicherheit auf der L 97"

Bauaufträge an zwei heimische Betriebe vergeben

Bregenz (VLK) - Die Klostertaler Straße (L 97) im
Ortsgebiet Bludenz - Außerbraz wird auf einem rund 900 Meter
langen Stück ausgebaut, weil die Straße dort in einem sehr schlechten Zustand ist. Mit den Bauarbeiten soll noch diesen
August begonnen werden. ****

"Der Oberbau der Straße weist viele Setzungen auf, und bei
Regen bilden sich tiefe Pfützen, die eine Gefahr für
Autofahrer und Fußgänger sind. Auch gibt es derzeit keinen Gehsteig", zeigt Straßenbaureferent Landesstatthalter Hubert Gorbach die Notwendigkeit dieser Bauarbeiten auf. Die
Fahrbahn wird erneuert, wobei besonderes Augenmerk auf die einwandfreie Oberflächenentwässerung gelegt wird. Auf einer
Seite wird ein Gehsteig angelegt, um die Straße auch für Fußgänger sicher benützbar zu machen. Außerdem muss die Bogenbrücke über das Almeintobel wegen Schäden erneuert
werden.

Die Bauarbeiten wurden nach einer Ausschreibung an zwei Vorarlberger Bauunternehmen vergeben. Die Gesamtkosten
betragen laut Gorbach rund 11,5 Millionen Schilling (835.800
Euro), davon übernimmt das Land 10,35 Millionen Schilling
(752.200 Euro), die Stadt Bludenz den Rest.

Während der Bauarbeiten kann der Verkehr aufrecht erhalten werden, nur für den Bau der Brücke kommt es zu einer
Umleitung. Landesstatthalter Gorbach rechnet mit der
Fertigstellung der gesamten Arbeiten bis Ende Juni 2001, also
noch vor Beginn der Hauptreisezeit.
(ab/gw,nvl)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Redaktion/Chef vom Dienst
Tel.: 05574/511-20135
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664 625 56 68 oder 625 56 67
email: presse@vlr.gv.at
http://www.vorarlberg.at

Landespressestelle Vorarlberg

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL/NVL