Health Canada startet erstes internationales Netzwerk für die Gesundheit der Psyche

St John's, Neufundland (ots-PR Newswire) - "The First
International Network for Mental Health Promotion" wurde heute bei der Canadian Mental Health Association Conference in St. John's in Neufundland ins Leben gerufen. Dieses internationale Netzwerk wird die erste Online-Datenbank mit Suchfunktionen sein, die die Arbeit tausender Fachleute auf der ganzen Welt registriert und die neuesten Entwicklungen in der Verbesserung der psychischen Verfassung verbreitet.

"Eine gute psychische Verfassung ist ein wesentlicher Bestandteil der Gesundheit," so Gesundheitsminister Allan Rock. "Ich freue mich darüber, dass Kanada der Gastgeber dieses Online Knowledge Networks ist. Dieses Tool ist eine wichtige Quelle für Forschung und Informationen und unterstützt weltweit die Anstrengungen der Experten, die im Dienste der psychischen Gesundheit arbeiten."

"The International Network for Mental Health Promotion" wird die Menschen zusammenbringen, die in der seelischen Gesunheitsfürsorge, staatlichen Stellen, Dienstleistern, Forschung und in Ausbildungs-und Justizinstitutionen auf der ganzen Welt arbeiten. Es wird dazu beitragen, wichtiges Wissen zu verbreiten und Projekte ins Leben zu rufen, die die seelische Gesundheit und das Wohlbefinden von Menschen in Kanada und im Rest der Welt verbessern. Health Canada
wird das Netzwerk auf seinem eigenen Server beherbergen und verwalten.

"Es ist sehr ermutigend für uns, dass das Bewusstsein für die Bedeutung der Förderung der seelischen Gesundheit weltweit wächst. Die Zukunft der Förderung der psychischen Gesundheit sieht rosig aus, während sich unsere gemeinsamen Anstrengungen bündeln," sagte Ed Pennington, Präsident der Canadian Mental Health Association. Eine steigende Anzahl von Ländern bemüht sich aktiv um die Verbesserung der seelischen Gesundheit. Kanada ist zusammen mit Neuseeland, Australien und den Vereinigten Staaten zu einem Treffen im November eingeladen worden, um eine internationale Kooperation mit den Mitgliedsstaaten der Europäischen Union zu erläutern.

"Dieses internationale Netzwerk für die Verbesserung der seelischen Gesundheit wird den Fachleuten in ihrer Arbeit einen sehr wertvollen Beitrag liefern. Ich registriere mich gern," sagte Dr. Eero Lahtinen, Medizinischer Beauftragter des finnischen Ministeriums für Soziales und Gesundheit und führendes Mitglied im "Network on Mental Health Policy" der Europäischen Kommission.

Die jährlichen direkten und indirekten wirtschaftlichen Belastungen durch seelische Probleme werden heute in Kanada auf mindestens $13,9 Mrd. (einschließlich der Kosten für psychische Krankheiten) geschätzt - sowohl bei medizinischer Behandlung als auch ohne.

Für weitere Informationen über "The First International Network for Mental Health Promotion" besuchen Sie bitte unsere Website unter http://www.mhpconnect.com. Weitere Einzelheiten über andere Maßnahmen und Projekte in Bezug auf psychische Gesundheit von Health Canada finden Sie unter http://www.hc-sc.gc.ca/hppb/mentalhealth.

ots Originaltext: Health Canada
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
Anfragen der Medien: Catherine Lappe, Büro Allan Rock, Tel. +1-613-957-0200; Jeffrey Pender, Health Canada, Tel. +1-613-957-2988; Anfragen der Öffentlichkeit: Tel. +1-613-957-2991; Pressemitteilungen von Health Canada sind abrufbar im Internet unter http://media.health-canada.net

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN/OTS-PR NEWSWIRE