chinadotcom gibt bekannt: Im 2. Quartal 2000 übersteigen die Einnahmen 30 Mio. US$ und erreichen damit ein Wachstum von 52% gegenüber dem vorhergehenden Quartal

Hongkong (ots-PRNewswire) - Das erste asiatische Internet-Unternehmen erreicht auf Jahresbasis umgerechnet einen Umsatz von über 120 Mio. US$

Das Unternehmen chinadotcom (Nasdaq: CHINA) (Website:
www.corp.china.com) gab die Finanzergebnisse des am 30. Juni 2000 abgelaufenen Quartals bekannt.

Das Unternehmen meldet Gesamteinnahmen in Höhe von 30,3 Mio. US$ für das am 30. Juni 2000 zu Ende gegangene Quartal. Das bedeutet eine Steigerung von 52% gegenüber den Gesamteinnahmen in Höhe von 20 Mio. US$ aus dem Quartal, das am 31. März 2000 zu Ende war. Der Bruttogewinn betrug dabei 11,3 Mio. US$, das heißt 37% der Gesamteinnahmen, und ist damit gegenüber dem vorhergehenden Quartal um 63% angewachsen. Das Unternehmen meldet einen Barbetriebsverlust* von 10,6 Mio. $ und einen Verlust je Aktie von 0,149 $. Der Barbestand und andere Bargegenwerte des Unternehmens betrugen am Ende des zweiten Quartals insgesamt 516 Mio. $.

chinadotcom ist das erste Internet-Unternehmen in Asien, das bei Hochrechnung der Quartalsergebnisse auf ein Jahr die Marke von 120 Mio. $ überschritten hat.

Peter Yip, Chief Executive Officer der chinadotcom corporation, äußert sich hierzu: "Wir sind weiterhin dabei, unsere Profitabilität zu verbessern. Unser dreidimensionales Geschäftsmodell, das E-Business-Lösungen, interaktive Werbung und unser Zugangsnetzwerk

Greater China' miteinander kombiniert, hat uns Einnahmen beschert, die es uns erlauben, unsere Umsatz-Leverage beträchtlich zu forcieren. Wir haben gerade erst das einjährige Jubiläum unseres ersten öffentlichen Zeichnungsangebotes gefeiert und doch seit unserer Börsenzulassung schon enorme Fortschritte erreicht; in diesem Quartal hatten wir einen Einnahmenzuwachs von 1.163 Prozent gegenüber dem zweiten Quartal 1999. In der Probezeit der Internetbranche in Asien - in der die Konsolidierung der Branche zu greifen beginnt -beweisen wir, dass wir das richtige Geschäftsmodell haben, um das Potenzial des sich am schnellsten entwickelnden Internetmarktes der Welt auch zu aktivieren. Über unseren Bestand und unsere Betriebsinfrastruktur in den zehn lukrativsten Internetmärkten des Asien-Pazifik-Raumes sind wir nun in der Lage, die Skalenerträge zu erhöhen, was wiederum zu einer Beschleunigung unseres Wachstums führt und den Ausbau unserer Position als führendes Internet-Unternehmen in der Region erwarten lässt. Dank dieses Beschleunigungseffektes erwarten wir, dass wir unsere Einnahmen weiterhin erhöhen können, und wir gehen davon aus, dass wir über die Ausnutzung der Synergieeffekte aus unserer multinationalen, dreidimensionalen Strategie und teilweise auch durch die steigende Effektivität unseres Kostenmanagements die Bruttogewinne weiter steigern können."

chinadotcom sieht es als eine Bestärkung der Richtigkeit seines dreidimensionalen Geschäftsmodells an, dass die Einnahmen aus seinen E-Business-Lösungen 52 Prozent der Gesamteinnahmen ausmachen und die aus der interaktiven Werbung 44 Prozent erreichen. Mehr als 40% der Einnahmen des Unternehmens wurden auf Märkten außerhalb von Greater China erzielt. Ein Drittel der Einnahmen des Unternehmens stammen allein aus Japan und Korea, und Südostasien trägt noch einmal 15 Prozent bei.

"Während wir China stets in unserem Blickpunkt behielten, denn es ist vorauszusehen, dass es sich bis zum Ende der Dekade zum größten Internetmarkt der Welt entwickelt, sind wir zum führenden Internet-Unternehmen der Region geworden, weil wir erfolgreich ein Geschäft aufgebaut haben, das die bereits herangereiften Internetmärkte der Region wie Japan, Korea, Australien, Singapur und Hongkong erschließt. Das wiederum hat uns dabei geholfen, unsere Position in China zu stärken, wo wir weiterhin in die Erstellung von Inhalten, die technologische Entwicklung und kreative Dienstleistungen zum Aufbau einer Plattform investieren, was uns ein nachhaltiges Wachstum einbringen wird, wenn der chinesische Markt erst richtig zu florieren beginnt.

"Im Mutterland selbst bleiben wir dabei, immer engere Beziehungen zu verschiedenen chinesischen Ministerien aufzubauen. Wir gaben gerade erst bekannt, dass ein Joint Venture mit einer Tochtergesellschaft des Ministry of Information Industry sowie eine umfangreiche Investition in ein Unternehmen, welches das Exklusivrecht zum Online-Vertrieb der Verkehrsprodukte der staatlichen China Travel Services hat, geplant sind. Außerdem bleibt Xinhua, die staatliche Nachrichtenagentur von China, weiterhin unser hochbewerteter, strategischer Anteilseigner", kommentiert Mr. Yip weiter.

Mit Barreserven in Höhe von 500 Mio. $ hat das Unternehmen eine gute Ausgangsposition, um seinen Nutzen aus der derzeitigen Konsolidierung der Internetbranche zu ziehen.

Mr. Yip fügt hinzu: "Wir sind ständig auf der Suche nach Investitionen, die geeignet sind, unser Geschäft weiter zu stärken und den Nutzen für unsere Aktionäre zu erhöhen. Unter der Leitung des früheren Senior Vice President der weltweit agierenden Templeton's Emerging Markets Gruppe, Jack Lin, fanden sehr sorgfältige Erkundungen statt. Wir werden daher nur in Unternehmen investieren, von denen wir glauben, dass die Beziehung zu ihnen nützlich sein wird und von denen wir gesunde Geschäftsverhältnisse erwarten können. Wir sind auf der Suche nach strategischen Investitionen, die unsere dreidimensionalen Geschäfte mit E-Business-Lösungen, interaktiver Werbung und dem Zugangsnetzwerk zusätzlich stärken. Wir planen, unsere erheblichen Barreserven dafür einzusetzen, dass wir unseren Anteil an der derzeitigen Konsolidierung der Internetbranche erlangen. Wir glauben, diese Konsolidierung wird uns großartige Möglichkeiten zur Stärkung unserer dominierenden Marktposition in Asien bieten, was seinerseits auch wieder die Geschäftsfelder stärken wird, in die wir investieren."

Das Unternehmen meldet in seinen drei Hauptgeschäftsbereichen markante Entwicklungen.

Die Einnahmen aus den E-Business-Lösungen betrugen 15,7 Mio. $, was gegenüber dem vorhergehenden Quartal ein Wachstum von 53 Prozent bedeutet. Der Bruttogewinn aus den E-Business-Lösungen betrug in diesem Quartal 38 Prozent. Der durchschnittliche Umsatz mit jedem der zehn Hauptkunden betrug im ersten Quartal auf das Jahr hochgerechnet 944.000 $ und stieg im zweiten Quartal auf 1,2 Mio. $ an. Mittlerweile werden 53 Prozent des Umsatzes mit wiederkehrenden Kunden gemacht. Das Wachstum bei den E-Business-Lösungen mit Kunden aus der Region war in diesem Quartal von besonderer Bedeutung, zu diesen Kunden zählen inzwischen HSBC und Procter & Gamble in verschiedenen Schlüsselmärkten Asiens, Ford in China, David Jones, das führende Einzelhandelsunternehmen in Australien, Epson und Cisco in Taiwan, die Mandarin Oriental Hotel Group in Hongkong und Omron in Japan. Das Unternehmen untermauerte seine beachtliche geographische Reichweite in der Region durch die Akquisition von XT3, einem der führenden Unternehmen für E-Business-Lösungen in Australien.

Die Einnahmen aus interaktiver Werbung betrugen in diesem Quartal 13,4 Mio. $, was gegenüber dem vorhergehenden Quartal ein Wachstum von 44 Prozent darstellt. Der Bruttogewinn aus der interaktiven Werbung betrug in diesem Quartal 32%. Das Netzwerk von chinadotcom hat mittlerweile mehr als 1000 Werbekunden in der gesamten Region, wobei 43 Prozent des Umsatzes mit den Neuen unter ihnen erzielt werden. Der durchschnittliche CPM-Wert für das Werbenetzwerk des Unternehmens erhöhte sich von 15,0 $ im ersten Quartal auf 15,4 $ im zweiten Quartal. Im Mai wurde ein erweitertes Senior-Management-Team aus drei Managing Directors berufen, das dieses Geschäftsfeld besonders im Hinblick auf die Größe des geographischen Gebietes, das von dem Unternehmen abgedeckt wird, weiterentwickeln soll. Des weiteren hat das Unternehmen Minderheitenanteile an BMCMedia, Australiens führendem Online-Werbe-Netzwerk, erworben, um seine bestehende Präsenz auf diesem Markt zu verstärken.

Das Zugangsnetzwerk des Unternehmens leistet weiterhin Pionierarbeit, denn es ist das erste, das - in der Verantwortung von PriceWaterhouseCoopers - in China ein unabhängiges Page-View-Audit anbietet. Auf diese Weise konnte die Branchenführung in China übernommen werden, indem konservative und allgemeine Definitionen des "Page-View" akzeptiert wurden und den Werbekunden zugleich Gewissheit über die Anzahl der Seitenaufrufe beim Unternehmen geboten wurden. Die täglichen Seitenaufrufe über das Zugangsnetzwerk erreichten im Juli 2000 die Zahl von 21 Millionen, was gegenüber dem vorhergehenden Quartal eine Steigerung von 31 Prozent bedeutet. Die Zahl der registrierten Benutzer betrug 6,3 Mio., das sind 40 Prozent mehr als im ersten Quartal.

"Ein hoher Anteil an dem Anstieg der Seitenaufrufe und der registrierten Benutzer ist der technologischen Plattform zuzuschreiben, die über die drei Zugangsportale hongkong.com, china.com und taiwan.com eingerichtet wurde. Das hat es uns ermöglicht, mehr als zwanzig 4U'-Produkte einzuführen, was eindeutig dazu führen wird, dass Einzelregistrierungen für alle Dienstleistungen sämtlicher Zugänge innerhalb des Netzwerkes genutzt werden können. Das ist eine höchst effektive Plattform, die wesentlich dazu beigetragen hat, dass wir gestern bekannt geben konnten, dass hongkong.com schon im ersten Quartal nach dem ersten öffentlichen Zeichnungsangebot fast in die Gewinnzone gelangt ist. Wir werden die 4U'-Dienstleistungen in den kommenden Monaten verstärkt auch auf china.com und taiwan.com ausdehnen", so der Kommentar von Peter Hamilton, Chief Operating Officer und Chief Financial Officer von chinadotcom.

Mr. Hamilton fügt noch hinzu: "Während des vergangenen Quartals hat in wachsendem Maße eine Forcierung des Anteils integrierter Dienstleistungen - seien diese auf der Grundlage der Menschen, der Technologie, der Investitionen, der Kreativität, der Strategie oder des Marketing erzielt - zum Nutzen der gesamten Organisation unsere geschäftliche Entwicklung charakterisiert, und wir stellen fest, dass von unseren Operationen in der gesamten Region immer mehr Synergieeffekte ausgehen.

* Betriebsverlust außer Abschreibungen und Amortisierungen aus immateriellen,
unbaren Kompensationsausgaben und nicht wiederkehrenden Aufwendungen.

Über die chinadotcom corporation

Die chinadotcom corporation ist ein führendes, in großen Teilen Asiens tätiges Internet-Unternehmen, das Web-Lösungen, Zugänge und Online-Werbe-Dienstleistungen anbietet. Mit seinen drei Geschäftsfeldern deckt chinadotcom die gesamte Palette der Internet-Dienstleistungen im asiatisch-pazifischen Raum ab, die da sind: 1) der Aufbau von E-Business-Strategien und -Lösungen (Web-Verbindungen), 2) die Distribution von Inhalten über seine Zugangsplattformen (china.com, cww.com, hongkong.com und taiwan.com) sowie 3) der Verkauf von Dienstleistungen mit Hilfe des Online-Marketing (24/7 Media Asia).

Die vorhandene Betriebs- und Kosteninfrastruktur von chinadotcom führt zu einer auf Synergien ausgerichteten Investitionsstrategie, die darauf abzielt, dass die drei Geschäftsfelder sich gegenseitig im Wachstum fördern.

Auf Grund von Partnerschaftsbeziehungen mit Unternehmen, deren bisherige Leistungen auf Erfolg aufbauen, wie America Online, Softbank, Trans Cosmos und Agence France Presse, hat chinadotcom ein gute Ausgangsposition, um durch seine Investitionen langfristig seinen Aktionären gute Wertzuwächse zu bieten.

Das Unternehmen hat 28 Büros in mehr als 10 Märkten, so auch in Japan, Korea, Australien, China, Hongkong, Taiwan, Singapur, Thailand, Malaysia und den USA. Mehr Informationen über die chinadotcom corporation finden Sie im Internet unter www.corp.china.com.

"Safe Harbor"-Erklärung

Die Erklärungen dieser Presseveröffentlichung können, anders als tatsächlich Finanzinformationen, vorausschauende Erklärungen enthalten, die wiederum Risiken und Ungewissheiten in sich tragen, wegen denen die tatsächlichen Ergebnisse von den erwarteten abweichen können. Weitere Informationen über Risikofaktoren, die die Ergebnisse der chinadotcom corporation beeinflussen könnten, sind detailliert in den Registrierungserklärungen der chinadotcom corporation bei der United States Securities and Exchange Commission zu finden.

chinadotcom corporation
Erklärungen zum Betriebsablauf

Drei Monate Drei Monate Beendet Beendet 30. Juni 2000 31. März 2000 (Ungeprüft) (Ungeprüft) (US$'000) (US$'000)

Einnahmen (a)
E-Business-Lösungen $15.682 $10.237 Werbung 13.393 9.283 Sonstige Einnahmen 1.267 488 30,342 20,008

Kosten für den Umsatz
E-Business-Lösungen (9.678) (6.733) Werbung (9.041) (6.024) Sonstige (287) (288) (19.006) (13.045)

Bruttogewinn 11.336 6.963 Absatz, allgemein und
Verwaltungskosten (24.931) (17.684) Abschreibung und Amortisation (8.856) (5.951) Kosten für Anteile (684) (1.423) (34.471) (25.058)

Betriebsverlust (23.135) (18.095)

Zinseinkommen 8.396 5.242 Veräußerungsgewinne aus Wertpapierverkauf -- 1.795 Andere nicht betriebsbedingte Gewinne (netto)2.022 120.031 Eigenkapitalverluste aus Beteiligungen (1.590) (233)

(Verlust) Gewinn vor Einkommenssteuern (14.307) 108.740 Rückstellungen für Einkommenssteuern (128) -- (Verlust) Gewinn vor Einkommenssteuern (14.435) 108.740 Zinsen aus Minderheitenanteilen von
konsolidierten Tochtergesellschaften (148) (201) Netto-(Verlust)Gewinn $(14.583) $108.539

(a) Einnahmen aus Geschäftsbeziehungen $7.596 $3.991

chinadotcom corporation
Konsolidierter Jahresabschluss

30. Juni 2000 31. März 2000 (Ungeprüft) (Ungeprüft) (US$'000) (US$'000)

Aktiva
Gegenwärtige Aktiva:
Barvermögen und Bargegenwerte $60.087 $65.899 Forderungen 24.643 17.794 Depositen, Vorauszahlungen und
andere Forderungen 22.190 19.328 Verkäufliche Wertpapiere 455.740 495.330 Von Geschäftspartnern 15.074 6.566

Gesamte derzeitige Aktiva 577.734 604.917

Anlagevermögen 20.918 12.158 Goodwill 60.351 55.976 Immaterielle Vermögenswerte 898 789 Investitionen in Wertpapiere 6.478 7.356 Investitionen 28.560 11.959 Verkäufliche Wertpapiere 22.098 21.558 Sonstige Aktiva 4.002 1.702

Aktiva insgesamt $721.039 $716.415

Verbindlichkeiten und Reinvermögen
Gegenwärtige Verbindlichkeiten:
Zu zahlende Rechnungen $15.172 $16.234 Sonstige Zahlungen 8.070 7.716 Beanspruchte Verbindlichkeiten 7.870 3.026 Bankkredit 3.260 3.019 Zahlbare Eigenwechsel 19.464 11.186 Stundungkosten 2.820 2.757 Besteuerung 332 --

Gesamte derzeitige Verbindlichkeiten 56.988 43.938

Minderheitenanteile 39.331 36.731

Reinvermögen:
Aktienkapital 24 24 Zusätzlich eingezahltes Kapital 578.274 564.612 Akkumuliertes sonstiges Einkommen (15.535) (5.430) Einbehaltene Erträge (Defizite) 61.957 76.540

Gesamtes Reinvermögen 624.720 635.746

Gesamte Verbindlichkeiten und
Reinvermögen $721.039 $716.415

ots Originaltext: chinadotcom corporation
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
Susan Chan, chinadotcom corporation, +852-2961-2694, oder
Fax +852-2571-0410, E-Mail: susan.chan@hk.china.com

Website: http://www.corp.china.com

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN/OTS-PRNEWSWIRE