VKI warnt vor dubioser Kunden-Akquirierung

Private Firma verschickt Fragebögen mit amtlichem Anstrich

Wien (OTS) - Wiener Haushalte erhalten dieser Tage ein Schreiben
der Allgas-Volkmann KG, dem ein Fragebogen beiliegt. Konsumenten werden aufgefordert, diesen sehr amtlich wirkenden Fragebogen zwecks Gaserhebung detailliert auszufüllen und zu retournieren. Der VKI sieht darin nichts anderes als einen Marketing-Trick, mit dem Kunden-Fang betrieben wird.

Die Firma Volkmann ist für den VKI kein unbeschriebenes Blatt. Schon mehrmals ist dieser "Gasgeräte-Kundendienst" bei den Beratern im VKI-Info-Center negativ aufgefallen, da es immer wieder zu Beschwerden kommt. Nunmehr hat sich diese private Firma einen besonderen Marketing-Trick einfallen lassen: Sie verschickt an Wiener Haushalte einen Brief, in dem sie sich als "zuständige Stelle für die Betreuung, Wartung und Kundendienst von Gasgeräten" bezeichnet, und ersucht Konsumenten, das beiliegende "Formular" zwecks Gaserhebung detailliert auszufüllen. In diesem Fragebogen wird genau nach Name und Adresse, Anzahl, Marke und Type aller Gasgeräte im Haushalt sowie nach deren Wartungs-Intervallen und anfallenden Kosten gefragt.

Der VKI befürchtet, dass sich viele Kosumenten vom amtlichen Charakter des Schreibens täuschen lassen und der Firma dadurch Daten zur Verfügung stellen, die zur Neukunden-Akquirierung dienen. Die VKI-Experten raten deshalb, das Schreiben zu ignorieren und sich im Falle einer Wartungsarbeit an den jeweiligen Kunden-Dienst des Geräte-Erzeugers oder an den Installateur, der die Heizung eingebaut hat, zu wenden.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

VKI Info-Center
Fr. Erika Stätter
Tel.: (01) 588 77-332

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NKI/OTS