ots Ad hoc-Service: Roesch AG Medizintechnik <DE0005291405>

Berlin (ots Ad hoc-Service) - Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich

Rösch AG Medizintechnik (WKN 529140): Preissenkung des INJEX(tm)-Injektors als Basis für die Kostenübernahme durch die Krankenkassen/ Anpassung der Planzahlen

Grundlage der neuen Planzahlen für das am 1. August 2000 begonnene Geschäftsjahr 2000/2001 ist die bereits kommunizierte Verschiebung des Produktionsstarts von April 2000 auf August 2000 sowie die Preissenkung für den INJEX(tm)-Injektor auf DM 398,-- inkl. Mwst. Durch diese Preissenkung wird eine Kostenübernahme durch die Krankenkassen ermöglicht, da, wie auch beim herkömmlichen Insulin-Pen, die aufwendige Einzelprüfung durch die Krankenkassen in der Regel entfällt. Zusätzlich haben Erfahrungswerte aus dem Testmarkt bei Ärzten, Diabetikerverbänden und Kliniken ergeben, dass die Preissensitivität bei den Einmalampullen relativ gering ist. Als Folge kann die Preisanpassung beim Verkauf des Injektors über die Jahre durch einen höheren durchschnittlichen Verkaufpreis der Ampullen ausgeglichen werden ("Rasierklingen-Effekt").

Das geänderte Preis-Mengen-Gerüst (schnellere Marktdurchdringung mit INJEX(tm)- Injektoren aufgrund der Preissenkung) hat zur Folge, dass höhere Mengen von Einmalampullen mit besseren Margen umgesetzt werden können. Aufgrund des Zeitvorlaufs für eine substantielle Marktdurchdringung wird diese Strategie erst im Geschäftsjahr 2001/2002 ergebniswirksam. Gemäß der neuen Planung wird die Rösch AG Medizintechnik im 2. Quartal 2001 wieder schwarze Zahlen schreiben. Das Geschäftsjahr 2000/2001, welches am 31. Juli 2001 endet, wird jedoch aufgrund der Preis-Mengen-Politik noch im Verlustbereich liegen. Wie ersichtlich, werden die Planzahlen für das Geschäftsjahr 2001/02 im Ergebnis nur geringfügig abweichen bzw. für 2002/03 sogar übertroffen.

Die Planzahlen berücksichtigen keine Verträge mit der Pharmaindustrie. Aufgrund der zu erwartenden sehr unterschiedlichen Vertragsvolumen werden diese nachträglich im Falle von entsprechenden Abschlüssen auf die Planung aufgesetzt.

Kennzahlen:

Umsätze Geschäftsjahr 2000/2001: 22.048 T EURO Umsätze Geschäftsjahr 2001/2002: 76.820 T EURO Umsätze Geschäftsjahr 2002/2003: 115.981 T EURO

DVFA/SG-Ergebnis 2000/2001: -2.367 T EURO DVFA/SG-Ergebnis 2001/2002: 7.126 T EURO DVFA/SG-Ergebnis 2002/2003: 12.050 T EURO

Der Vorstand

Weitere Informationen: Roesch AG Medizintechnik Buckower Damm 114, 12349 Berlin Tel. +49 / (0)30 / 66791537 Fax. +49 / (0)30 / 66791566 Email: vorstand@roeschnet.com Internet: www.roesch-ag.de

Ende der Mitteilung

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/OTS AD HOC-SERVI