Erfreuliches erstes Halbjahr für DENZEL

Wien (OTS) - Die Wolfgang DENZEL AG, eines der führenden Mobilitätsunternehmen in Österreich, kann auf ein erfolgreiches erstes Halbjahr 2000 zurückblicken. Die Erträge sind deutlich höher als im Vergleichszeitraum des Vorjahres, und das bei verschärften Markt- und Wettbewerbsbedingungen.

"Sowohl der klassische Retailbereich - über unsere Kundencenter -als auch die neuen Geschäftsfelder wie unter anderem Fastbox, eine Schnellservice- und Reparaturkette trugen ihren Anteil zum erfreulichen Halbjahresergebnis bei" kommentiert Vorstandsvorsitzender Günter H. Sieber.

DENZEL ist als größter FIAT-Händler Österreichs auch mitverantwortlich für den deutlichen Marktanteilszuwachs der FIAT-Gruppe. Auch die von DENZEL als Generalimporteur betreute Marke Hyundai entwickelte sich besser als der Gesamtmarkt. "Bei Mitsubishi hingegen" ,so Sieber, "haben wir auf das unattraktive Mietwagengeschäft verzichtet, was sich auch in den Absatzvolumina niederschlug".

Für das zweite Halbjahr 2000 ist Sieber vorsichtig optimistisch:
"Die hohen Treibstoffpreise wirken sich auf den Automarkt aus. Zudem hat Österreich mit 1800 Einwohnern pro Händler das dichteste Händlernetz innerhalb der EU. In den kommenden Jahren muß es zu Restrukturierungen kommen.

Große Autohäuser mit umfassendem Angebot sind die Zukunft. Denzel hat diesen Weg mit seinen großen Kundencentern frühzeitig und konsequent bestritten und betreibt in Erdberg das größte Mobilitätszentrum Österreichs.

Im Neuwagenverkauf werden die Margen pro Einheit weiter sinken sodaß in diesem Bereich kaum mehr zufriedenstellende Erträge für die gesamte Branche zu erwirtschaften sind. DENZEL hat deswegen auch rechtzeitig diversifiziert und neue Geschäftsfelder rund um die Mobilität entwickelt: von der Finanzierung über Service, Schnellreparatur bis hin zu alternativen Mobilitätskonzepten, wie es das CarSharing Unternehmen DENZELDrive darstellt."

DENZEL ist Generalimporteur der Marken Ferrari, Maserati, Hyundai und Mitsubishi und führt als größter Einzelhändler in Österreich in seinem Markenportfolio BWM, Volvo sowie Fiat, Alfa Romeo und Lancia.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Multiart
Dr. Helmut Strutzmann
A-1010 Wien, Vorlaufstraße 5
Tel.: (01) 535 33 45
Fax: (01) 533 92 01
Email: office@multiart.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS