HEW wird Mehrheitsaktionär der BEWAG / E.ON und HEW tauschen Beteiligungen

Hamburg (ots) - Die Vorstände der Hamburgischen Electricitäts-Werke AG, HEW, und der E.ON Energie AG haben am Mittwoch, dem 9. August 2000, einen Vertrag unterzeichnet, nach dem HEW die E.ON-Anteile in Höhe von 49 Prozent (52,5 % der Stimmen) an der BEWAG erwerben wird. Im Tausch dafür soll E.ON Energie AG die Beteiligungen von HEW an Sydkraft AB (15,7 %) und HEIN GAS, Hamburger Gaswerke GmbH (61,9 %) sowie einen Barausgleich von 485 Mio. DM erhalten.

Ferner hat HEW mit institutionellen Anlegern vereinbart, auch deren Beteiligungen an der BEWAG über zusammen circa 9,5 Prozent der Aktien zu erwerben.

Die HEW wird damit zusammen mit dem kleinen Paket, das sie bereits hat, 60 Prozent der Aktien des Berliner Energieversorgers halten. Der Erwerb steht noch unter Organvorbehalt und unter dem Vorbehalt der Freigabe durch die Kartellbehörden.

Beide Unternehmen, HEW und BEWAG, sind seit mehr als 100 Jahren mit sehr ähnlichen Strukturen Energieversorger städtischer Metropolen. Sie sind auch im liberalisierten Strommarkt erfolgreich. HEW und BEWAG versorgen mit insgesamt 2,7 Mio. Kunden eine größere Anzahl von Endkunden als jeder andere deutsche Energieversorger. Jedes der beiden Unternehmen wird seine Marke vor Ort weiterentwickeln, um seine Wettbewerbsfähigkeit in Hamburg bzw. Berlin zu verbessern.

Der Vorstandssprecher der HEW AG, Dr. Manfred Timm, erwartet, dass HEW und BEWAG am bundesdeutschen und europäischen Strommarkt gemeinsam die Chancen nutzen, um ihre Anteile in allen Marktsegmenten auszubauen. Er geht davon aus, dass der Wirtschaftsraum Berlin -Hamburg durch die neue Struktur gestärkt wird.

Timm bezeichnete den Aktientausch als strategischen Schritt zur Erreichung des Ziels der HEW, die Kräfte beider Unternehmen zu bündeln, um so gemeinsam die beiden ostdeutschen Unternehmen VEAG und Laubag zu erwerben. Damit würden die Unternehmen zur "Vierten Kraft" am deutschen Strommarkt. Sie wären mit einem optimalen Kraftwerkspark und marktorientierten Strukturen bestens gerüstet für den harten europäischen Wettbewerb.

ots Originaltext: Hamburgische Electricitäts-Werke AG (HEW)
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
Mario Spitzmüller
Unternehmenskommunikation
Überseering 12
22297 Hamburg
Telefon (040) 6396-2733
Telefax (040) 6396-2770

Website: www.hew.de

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN/OTS