"Materielle Verluste so weit wie möglich auffangen" BILD

LH Sausgruber inspizierte Hochwasser-Schäden in Hohenems

Hohenems (VLK) - In der von den heftigen Unwettern des
Wochenendes am schwersten betroffenen Gemeinde, der Stadt
Hohenems, machte sich Landeshauptmann Herbert Sausgruber
heute, Mittwoch, vor Ort ein Bild von den entstandenen
Schäden und vom Fortgang der Aufräumarbeiten. ****

Schon am Sonntag, als durch Hangbewegungen noch akute
Gefahr drohte, war Sausgruber in Hohenems, um über die Ernsthaftigkeit der Situation aktuell informiert zu sein.
Nach dem Abklingen der heftigen Regenfälle sei es nun die dringlichste Aufgabe, beschädigte Gebäude und Verkehrswege
wieder instandzusetzen, sagte der Landeshauptmann heute: "Wie
schon nach den Naturkatastrophen des vergangenen Jahres
werden wir uns wieder bemühen, durch rasche und
unbürokratische Hilfe aus dem Katastrophenfonds die
materiellen Verluste so weit wie möglich aufzufangen."

Bei seinem Besuch informierte sich Sausgruber im Gespräch
mit den vor Ort stehenden Einsatzkräften der Feuerwehr und
des Bundesheeres ausführlich über die Situation nach dem
Unwetter und die daraus entstandenen weiteren
Gefahrenpotenziale, etwa die Gefahr weiterer Rutschungen. (gw/mb/dig,nvl)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Redaktion/Chef vom Dienst
Tel.: 05574/511-20137
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664 625 56 68 oder 625 56 67
email: presse@vlr.gv.at
http://www.vorarlberg.at

Landespressestelle Vorarlberg

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL/NVL