Kronberger: "AKW Temelin darf nicht in Betrieb gehen"

Westlicher Sicherheitsstandard nicht gegeben

Wien, 2000-08-09 (fpd) - "Nach allen bisher nur spärlich durchgesickerten Informationen sowie der ausständigen UVP-Verfahren ist die Sicherheit des Atomkraftwerkes Temelin mehr als fragwürdig" so der EU-Abgeordnete und Umweltexperte Hans Kronberger.****

Die angeblich bereits nächste Woche stattfindende Inbetriebnahme sieht Kronberger daher als gemeingefährlich an. "Es muß endlich Schluß sein mit der Geheimnistuerei rund um Temelin", fordert Kronberger die tschechische Regierung auf. "Temelin stellt nicht nur eine Bedrohung für Österreich, sondern für ganz Mitteleuropa dar. Nach allen bekannten Fakten entspricht das Atomkraftwerk nicht den westlichen Sicherheitsstandards und ist auch nicht nachrüstbar, weswegen Temelin auf keinen Fall in Betrieb genommen werden darf", schloß Kronberger. (Schluß)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 40 110 /5491

Freiheitliches Pressereferat

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFC/NFC