Software.com und Phone.com fusionieren und bilden den führenden Anbieter von Software für Kommunikationsservice-Anbieter weltweit

Redwood City und Santa Barbara, Kalifornien (ots-PRNewswire) - - Mit Foto -

Cisco Systems Senior Executive Donald Listwin wird Präsident und CEO / Alain Rossmann bleibt Verwaltungsratsvorsitzender / John MacFarlane wird Executive Vice President

Fusioniertes Unternehmen wird positioniert sein, um vom explosiven Wachstum des mobilen Internet und der Vereinheitlichung der Kommunikationsnetzwerke über IP-basierte Infrastruktur zu profitieren

Phone.com, Inc. (Nasdaq: PHCM), ein führender Anbieter von Infrastruktur und Applikationssoftware für drahtloses Internet, und Software.com, Inc. (Nasdaq: SWCM), ein führender Anbieter von Infrastruktur-Software für das Internet für Anbieter von Festnetz-und Mobildiensten, gaben bekannt, dass beide Unternehmen fusionieren werden, um eine globale treibende Kraft zu werden, die eine große Bandbreite an Software der Carrier-Klasse für Festnetz- und drahtlose Carrier, Portale und Internet Service Provider liefern wird. Das zusammengeschlossene Unternehmen wird von dem bei Cisco Systems als Executive Vice President ausscheidenden Donald J. Listwin als neuem President und Chief Executive Officer, von Alain Rossmann als Executive Vice President und Chairman of the Board of Directors und von John L. MacFarlane als Executive Vice President geleitet werden.

(Foto: http://www.newscom.com/cgi-bin/prnh/19990706/PHCMLOGO)

Nach den Bedingungen der abschließenden Fusionsvereinbarung, die einstimmig von den Vorständen beider Unternehmen angenommen wurde, werden die Aktionäre von Phone.com und Software.com jeweils etwa 50 Prozent des zusammengeschlossenen Unternehmens besitzen. Jeder Aktionär von Software.com wird berechtigt sein, 1,6105 Aktien von Phone.com für jede seiner oder ihrer Anteile an Software.com zu erhalten. Die Fusion wird voraussichtlich als "pooling of interests", also als Interessenvereinigung in die Bilanz eingehen und soll für die Aktionäre beider Unternehmen steuerfrei bleiben.

Das zusammengeschlossene Unternehmen wird der führende Anbieter von hoch skalierbarer Infrastruktur und Applikationssoftware sein, mit denen das Angebot von E-Mail, Voice-Mail, Unified Messaging, Directory und drahtlosem Internetzugang für IP basierende Netzwerke möglich werden. Das zusammengeschlossene Unternehmen wird von den bedeutenden Cross-sell- und Up-sell-Möglichkeiten durch die vorhandenen Kundenbeziehungen mit mehr als 140 großen Anbietern von Kommunikationsdiensten weltweit profitieren. Zu der gemeinsamen globalen Kundenbasis gehören die größten Service Provider in der Branche: AT&T, SprintPCS, Nextel, Verizon Wireless, British Telecom, KDDI, Telecom Italia, Excite@Home, PSINet, Telstra, Telcell, GTE.net Services, Time Warner's Road Runner, Telefonica, Deutsche Telekom, Mannesmann und BellSouth.

Pro Forma bilanzierten die Unternehmen zum 30. Juni 2000 für den zurückliegenden Zeitraum von zwölf Monaten Einkünfte von mehr als $146 Mio., $94 Mio. an antizipatorischen Passiva und Barmitteln, Geldmarktpapiere und kurzfristige Investitionen von mehr als $500 Mio., die insgesamt eine starke Plattform für zukünftiges Wachstum darstellen.

Donald J. Listwin, der neue President und Chief Executive Officer, wird von Cisco Systems, wo er die Geschäftsbereiche Service Provider und Verbraucher leitete und für die Entwicklung von Ciscos Internet-Technologie und Services für Telekommunikationsunternehmen verantwortlich war, zu dem zusammengeschlossenen Unternehmen stoßen. Alain Rossmann, Chairman und Chief Executive Officer von Phone.com, wird neuer Executive Vice President und Chairman of the Board of Directors des zusammengeschlossenen Unternehmens. John L. MacFarlane, Chief Executive Officer von Software.com, wird neuer Executive Vice President des zusammengeschlossenen Unternehmens, und Alan J. Black, Chief Financial Officer von Phone.com, wird der neue Chief Financial Officer des neu gebildeten Unternehmens. Der Board of Directors des neuen Unternehmens wird sich aus Listwin, Rossmann, MacFarlane, Reed E. Hundt, Senior Advisor bei McKinsey & Company, Inc. und früherer Vorsitzender der Federal Communications Commission, Bernard Puckett, dem früheren Senior Vice President der IBM Corporation, und Roger Evans, General Partner bei Greylock Limited Partners, zusammensetzen. Das neue Unternehmen wird seinen Hauptsitz im kalifornischen Redwood City haben.

"Ich bin begeistert über die Chance, mit Alain und John zusammenzuarbeiten, um dieses starke neue Unternehmen zu führen," sagte Donald J. Listwin. "Dieser strategische Zusammenschluss bringt zwei dynamische und innovative Unternehmen mit einer überragenden Erfolgsgeschichte bei der Lieferung verlässlicher, hoch skalierbarer Infrastruktur-Software für Kommunikationsanbieter weltweit zusammen. Zusammen werden Phone.com und Software.com ein stark positioniertes globales Softwareunternehmen bilden, das bereit ist, die Vereinheitlichung der Serviceangebote der Anbieter von IP basierten Kommunikationsdiensten voranzutreiben und davon zu profitieren."

"Wir freuen uns sehr, mit Software.com in diesem überwältigenden strategischen Zusammenschluss zu sein und Don bei uns in dem zusammengeschlossenen Unternehmen zu haben," sagte Alain Rossmann. "Don bringt eine herausragende Erfolgsgeschichte im Vorantreiben des Wachstums bei Cisco und mehr als 20 Jahre Erfahrung in der Networking-Industrie mit. Mit seiner Vision und seiner Erfahrung ist Don die ideale Person, um das Geschäft des zusammengeschlossenen Unternehmens zu Wachstum und Expansion zu führen. Das neue Unternehmen wird stark positioniert sein, um das explosive Wachstum im Bereich mobiles Internet umzusetzen."

"Mit unseren, sich wunderbar ergänzenden Kunden, Produktlinien und Geschäftsmodellen werden wir die großen Cross-sell- und Up-sell-Möglichkeiten in einem großen Portofolio an Softwareprodukten einsetzen können, darunter Unified Messaging, mobile Mail, Directory Services, Zugangsgateways zum mobilen Internet, Sprachverarbeitung, Synchronisation und Instant Messaging," sagte John L. MacFarlane. "Unsere Kunden werden von unserer gemeinsamen IP-Infrastruktur, der vereinheitlichten Plattform und ihrer einzigartigen Fähigkeit, über alle Standards hinweg zu operieren, profitieren. Zusätzlich werden wir dadurch, dass wir die führenden Talente in der Industrie unter ein Dach bringen, über einzigartige Fähigkeiten verfügen, Innovationen zu entwickeln und neue Produkte auf den Markt zu bringen."

"BT ist bei der Vereinheitlichung der Kommunikationsdienste führend. Das zusammengeschlossene Unternehmen ist einzigartig positioniert, um die Produkte, Anwendungen und Services zu liefern, um diesen neuen Markt zu erobern," sagte Kent Thexton, President von BT Global Mobile Internet. "Schon heute machen wir mit beiden Unternehmen Geschäfte. Und wir freuen uns darauf, mit dem neu zusammengeschlossenen Unternehmen an der Zukunft der Kommunikationsdienste zu arbeiten."

Tadashi Onodera, Executive Vice President der DDI Corporation, sagte dazu: "Japans Markt für mobiles Internet ist der am schnellsten wachsende Markt in der Welt. Die einzigartige Fähigkeit des neuen Unternehmens, hoch skalierbare Software der Carrier-Klasse zu liefern, ist wichtig, auf diesem Markt Erfolg zu haben."

Die Transaktion wird voraussichtlich zum Ende des Kalenderjahres 2000 abgeschlossen sein, vorbehaltlich der Zustimmung der Aktionäre von Phone.com und Software.com und der üblichen Abschlussbedingungen einschließlich des Erhaltes der notwendigen behördlichen Zustimmungen. Der Name des zusammengeschlossenen Unternehmen wird zu diesem Zeitpunkt bekanntgegeben werden.

In Verbindung mit der Zustimmung zur Transaktion nahm jeder der beiden Board of Directore der Unternehmen einen Stockholder Rights Plan, einen Plan zur Wahrung der Rechte der Aktionäre an, in dem diese Rechte als eine Dividende zu der Rate einer Berechtigung für jeden Anteil am Stammkapital jedes Unternehmens, der jeweils zum Handelsschluss am 18. August 2000 (für Phone.com) sowie zum 24. August 2000 (für Software.com) im Besitz von Aktionären ist, ausgeschüttet wird. Nach diesem Stockholder Rights Plan, der von beiden Unternehmen angenommen ist, sind diese Rechte generell nur dann anwendbar, wenn eine Person oder Gruppe wirtschaftliches Eigentum an 15 Prozent oder mehr am Stammkapital des Unternehmens erwirbt oder ein Kaufangebot oder Tauschangebot macht, bei dessen Abschluss eine solche Person oder Gruppe in Besitz von 15 Prozent oder mehr am Stammkapital des Unternehmens wäre.

Phone.com

Phone.com, Inc. ist ein führender Anbieter von Software und Services, die die Lieferung von Internet-basierten Informationsdiensten an den Massenmarkt der Mobiltelefone ermöglichen. Mit der Verwendung seiner Software haben die mobilen Teilnehmer Zugang zu Internetdiensten und Intranet-basierten Unternehmensdiensten, wie E-Mail, Nachrichten, Aktien, Wetter, Reise und Sportmeldungen. Zusätzlich haben Teilnehmer über ihre Mobiltelefone Zugang zu Intranet-basierten Telefoniediensten der Netzbetreiber, die Over-the-air-Aktivierung, Call Management, Rechnungsinformationen, Gebührenpläne und Anrufbeantwortung mit einschließen können. Phone.com hat seinen Hauptsitz im kalifornischen Silicon Valley und verfügt über Regionalbüros in Boston, Belfast, Kopenhagen, Hong Kong, London, Madrid, Mexico City, Paris, Seoul, Tokyo und Washington D.C. Besuchen Sie http://www.phone.com für weitere Informationen.

Software.com

Mit mehr als 116 Mio. lizensierten Plätzen ist Software.com ein führender Anbieter von Internet-Infrastruktur-Software der Carrier-Größe für die Anbieter von Kommunikationsdiensten weltweit. Software.com liefert die skalierbare Plattform, mit der Service Provider die Internetservices der nächsten Generation für Geschäfts-und Privatkunden auf den Markt bringen können, darunter E-Mail, IP Unified Messaging, mobile Mail und mobiles Instant Messaging.

Zusätzlich hat Software.com strategische Partnerschaften mit Cisco Systems, Hewlett-Packard, IBM, Nortel Networks und Telcordia Technologies (früher Bellcore) etabliert. Das 1993 gegründete Unternehmen mit Hauptsitz im kalifornischen Santa Barbara hat regionale Niederlassungen in Großbritannien, Deutschland, den Niederlanden, Japan, China und Australien. Besuchen Sie http://www.software.com für weitere Informationen.

Vorbehaltshinweis bezüglich zukunftsgerichteter Aussagen

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsbezogene Aussagen im Zusammenhang mit der Entwicklung der Produkte und Services von Phone.com und Software.com und den zukünftigen betrieblichen Ergebnissen, die auf den aktuellen Erwartungen und Überzeugungen des Managements von Phone.com und Software.com basieren und mit bestimmten Risiken und Unsicherheiten behaftet sind, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von denen abweichen können, die in diesen zukunftsbezogenen Annahmen ausgedrückt sind. Insbesondere die folgenden Faktoren können u.a. dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von denen abweichen, die in den zukunftsbezogenen Aussagen ausgedrückt sind:
Nicht-Abschluss der Transaktion aufgrund des Nicht-Erhaltes der notwendigen Zustimmung durch Behörden oder Aktionäre; Schwierigkeit im Zusammenhang mit der erfolgreichen Integration der Geschäfte und Technologien von Phone.com und Software.com; Kosten im Zusammenhang mit der Fusion; das Unvermögen des zusammengeschlossenen Unternehmens, wichtige Führungsmitarbeiter, technisches Personal und andere Mitarbeiter zu halten oder neu zu gewinnen; das Unvermögen des zusammengeschlossenen Unternehmens, sein Wachstum zu verwalten sowie die Schwierigkeiten bei der erfolgreichen Verwaltung einer größeren, geografisch zerstreuten Organisation; das Unvermögen des zusammengeschlossenen Unternehmens, seine sich ändernden Beziehungen zu Kunden, Zulieferern, Value Added Resellers und strategischen Partnern zu verwalten; die Nicht-Akzeptanz neuer Produktangebote des zusammengeschlossenen Unternehmens bei deren Kunden; sowie das Nicht-Erreichen der durch die Fusion erwarteten Synergien. Zu den weiteren Faktoren, die die tatsächlichen Ergebnisse des zusammengeschlossenen Unternehmens betreffen können, gehören die Fortschritte und die Kosten bei der Entwicklung seiner Produkte und Services und der Zeitpunkt der Marktakzeptanz dieser Produkte und Services.

Für eine detaillierte Erläuterung dieser und anderer Vorbehaltsaussagen werden Sie auf die jeweiligen Dokumente jedes Unternehmens bei der Securities and Exchange Commission verwiesen, darunter, wo vorhanden, die aktuellsten Dokumente in Form 10-K und 10-Q, die Registrierungsanträge beider Unternehmen in Form S-1 und der jeweiligen Zusätze sowie die gemeinsame Vollmachtserklärung/Prospekt, die durch die beiden Unternehmen wie unten beschrieben eingereicht werden wird. Phone.coms und Software.coms Dokumente bei der SEC sind durch kommerzielle Dokumentdienste und über die Website von der SEC auf http://www.sec.gov der Öffentlichkeit zugänglich.

Wo Sie zusätzliche Informationen finden:

Investoren und Wertpapierhalter von Phone.com und von Software.com werden aufgefordert, die gemeinsame Vollmachtserklärung/den Prospekt in Bezug auf die geplante Fusion zu lesen, sobald sie erhältlich ist, weil diese wichtige Informationen über die Transaktion enthält. Diese gemeinsame Vollmachtserklärung/Prospekt werden Phone.com und Software.com bei der Securities and Exchange Commission einreichen. Investoren und Wertpapierhalter können eine kostenlose Kopie der gemeinsamen Vollmachtserklärung/des Prospekts, sobald erhältlich, sowie weitere Dokumente, die Phone.com und Software.com bei der Securities and Exchange Commission einreichen, auf der Website der Securities and Exchange Commission auf http://www.sec.gov anfordern. Die gemeinsame Vollmachtserklärung/der Prospekt und die weiteren Dokumente können auch kostenlos bei Phone.com oder Software.com verlangt werden.

Phone.com und seine Executive Officers und Directors können als Teilnehmer in der Bitte um Vollmachten durch die Aktionäre von Phone.com in Bezug auf die Transaktionen, die in dem Fusionsplan vorgesehen sind, angesehen werden. Informationen über die entsprechenden Officers und Directors sind in der Vollmachtserklärung von Phone.com in seiner Jahresversammlung der Aktionäre 1999, die der Securities and Exchange Commission am 28. Oktober 1999 eingereicht wurde, zu finden. Dieses Dokument ist kostenlos auf der Website der Securities and Exchange Commission auf http://www.sec.gov sowie bei Phone.com erhältlich.

Software.com und seine Executive Officers und Directors können als Teilnehmer in der Bitte um Vollmachten durch die Aktionäre von Software.com in Bezug auf die Transaktionen, die in der Fusionsvereinbarung vorgesehen sind, angesehen werden. Informationen über die betreffenden Officers und Directors sind in der Vollmachtserklärung von Software.com in seiner Jahresversammlung der Aktionäre 2000 aufgeführt, die der Securities and Exchange Commission am 27. April 2000 eingereicht wurde. Dieses Dokument ist kostenlos auf der Website der Securities and Exchange Commission auf http://www.sec.gov und bei Software.com erhältlich. Eine Kopie des Plans zur Wahrung der Rechte der Aktionäre, der von beiden Unternehmen übernommen wurde, wird der Securities and Exchange Commission in Kürze zugehen.

ots Originaltext: Phone.com Inc. Im Internet recherchierbar:
http://recherche.newsaktuell.de

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:

Anfragen von Investoren:

Phone.com, Inc. Software.com, Inc.
Leslie Nakajima Mike Musson
Tel. +1-650-817-7426 Tel. +1-805-882-2470, Durchwahl 289 lnakajim@corp.phone.com mike.musson@software.com

Anfragen von Medien:

Citigate Sard Verbinnen
Hugh Burns oder Andrew Cole
Tel. +1-212-687-8080

Phone.com, Inc. Phone.com (Europe) Limited
Rowan Benecke PR21 Vicky Ryce
Tel. +1-415-369-8102 Phone.com (Europe) Limited rowan_benecke@pr21.com Tel. +44-1442-288-109 vryce@corp.phone.com

Phone.com Japan K.K.
Hiroko Kimura
Phone.com Japan K.K.
Tel. +81-3-5325-9204
hiroko@corp.phone.com

Software.com, Inc. Software.com
Fred Bateman Akinori Itoh
FitzGerald Communications Akinori.Itoh@software.com
Tel. +1-415-677-0208
fbateman@fitzgerald.com

Foto: NewsCom: http://www.newscom.com/cgi-bin/prnh/19990706/PHCMLOGO AP Archive: http://photoarchive.ap.org PRN Photo Desk, Tel. +1-888-776-6555 oder +1-201-369-3467

Website: http://www.software.com Website: http://www.phone.com

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN/OTS-PRNEWSWIRE