Grünewald erfreut über Unterstützung von VP-Leiner bei Medizinhaftung

Für Patienten langwierige, teure und risikoreiche Weg eines Zivilrechtsverfahrens wird vermieden

Wien (OTS)"Erfreut darüber, daß ÖVP-Abgeordneter Leiner nun weitgehend das Modell der Grünen bei der verschuldensunabhängigen Medizinhaftung unterstützt", zeigt sich der Gesundheitssprecher der Grünen, Kurt Grünewald. Gegenüber dem Wancek-Modell bringt das Grüne Modell einer verschuldensunabhängigen Medizinhaftung nämlich im Rahmen einer Versicherungslösung zahlreiche Vorteile. "Der für geschädigte Patienten oft langwierige, teure und risikoreiche Weg eines Zivilrechtsverfahrens wird durch ein Versicherungsmodell abgelöst", so Grünewald. Weiters werde die äußerst schwierige und konfrontative Verschuldensfrage durch eine Prüfung ersetzt, ob tatsächlich ein Zusammenhang zwischen Schädigung und Behandlung besteht.

Nachdem alle Krankenanstalten und Ärzte ohnehin schon Haftpflichtversicherungen für diese Fälle abgeschlossen haben, beträgt das zur Verfügung stehende Entschädigungsvolumen ein Vielfaches des Wancek-Modells. Für Grünewald ist daher unverständlich, "warum von der Regierung nur halbe Lösungen mit wenig Mut und Kreativität angestrebt werden".

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 40110-6697
http://www.gruene.at
eMail: pressebuero@gruene.at

Pressebüro der Grünen im Parlament

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB/FMB