NDDS von RTI für die distribuierte Steuerung übers Ethernet ausgewählt

Sunnyvale, Kalifornien (ots-PRNewswire) - Unternehmensgruppe wird Standardanwendungsprogrammierschnittstellen und -objekte für die Industrieautomation entwickeln. Real-Time Innovations (RTI)
gab bekannt, dass NDDS(TM) von einer Gruppe von führenden Unternehmen in der Industrieautomation ausgewählt wurde, um Echtzeit-Kommunikation übers Ethernet bereitzustellen. NDDS ist Netzwerk-Middleware, die Echtzeit-Publish-Subscribe-Services mit den TCP/IP-Industriestandard-Protokollen zur Verfügung stellt. Die Nutzung des Ethernet für die Echtzeit-Steuerung wird die Fabrikverkabelungskosten senken und die Barrieren beseitigen, die es den Unternehmen so erschweren, ihre Produktionsaktivitäten und IT-Systeme zu integrieren. Die Möglichkeit, in Echtzeit im Ethernet zu agieren, beseitigt auch die Erfordernis firmeneigener Feldbusse, die die Hersteller so lange frustriert hat.

"Wir haben uns für NDDS als Kommunikationsschicht entschieden, weil NDDS schnelle deterministische Kommunikation mit Internet-Standardprotokollen bietet," sagte Martin Jetter, President der JetterAG, "Unsere Unternehmensgruppe baut gegenwärtig einen offenen auf Standards basierenden Softwarebus für distribuierte Daten auf, der an Programmable Logic Controllers (PLCs), Laufwerke, Man-Machine Interfaces (MMIs) und Geräte von jedem Anbieter einfach angeschlossen werden kann. NDDS bietet einen umfassenden Satz von Layer 7-Services, so dass derselbe Ethernet-Backbone Daten für Hochgeschwindigkeits-, distribuierte Steuerungs- und IT-Systemkommunikation übertragen kann."

Die fünf Gründungsmitglieder der Unternehmensgruppe -Kuka Roboter, Phoenix Contact, Jetter, Lenze und Sick - gaben ihr Ziel bekannt, eine Reihe von Layer 7 (vom OSI 7-Schichtenmodell, an dem alle Netzwerkprodukte gemessen werden)-Services und ein Standardobjektmodell für die distribuierte Automation auf der Hannover Messe im März dieses Jahres zu definieren. Sie gründeten die Unternehmensgruppe aufgrund der gestiegenen Frustration bei den Anbietern und den Endnutzern seit dem Misserfolg im letzten Jahr, einen Standardfeldbus zu definieren. Die Unternehmensgruppe entschied sich für das Ethernet statt für einen vorhandenen Feldbus, weil das Ethernet im Vergleich zu den derzeit verfügbaren Feldbussen Kostenvorteile und höhere Leistung bietet.

Seit der Ankündigung im März arbeitet die Unternehmensgruppe an den Kommunikationsanforderungen für die distribuierte Steuerung und dem Interface for Distributed Automation (IDA), einer Reihe von Layer 7- und Objektanwendungsprogrammierschnittstellen. Mit IDA-kompatiblen Komponenten müssen die Programmierer nicht mehr in Geräteprotokolle auf niedriger Ebene schreiben, die Hersteller von Komponenten müssen nur ein Protokoll unterstützen und pflegen, und die Endnutzer können Komponenten von verschiedenen Anbietern beliebig miteinander verbinden.

"Die IDA-Gruppe kam zu RTI, weil sie das Ethernet für die Echtzeit-Kommunikation einsetzen, die komplizierte Netzwerk-Middleware jedoch nicht selbst entwickeln wollte," sagte Stan Schneider, President und CEO von RTI. "Die Echtzeit-Publish-Subscribe-Services NDDS eliminieren die Netzwerkprogrammierung und bieten schnelle, effiziente Kommunikation für zahlreiche Echtzeit- und Desktop-Plattformen. Außerdem wollte die IDA-Gruppe ein Produkt, das kommerziell verfügbar ist, so dass die Anbieter sofort mit der Entwicklung beginnen können. NDDS ist seit mehreren Jahren auf dem Markt und wird gegenwärtig unter anderem in Echtzeit-Systemen für die Einzelsteuerung, große Schiffssteuerungen und die Halbleiterherstellung eingesetzt."

In Sachen NDDS
NDDS bietet eine Schicht mit Real-Time Publish-Subscribe (RTPS)-Anwendungsservices, die die Netzwerkprogrammierung eliminieren. Das Publish-Subscribe-Modell (auch Produzent-Verbraucher-Modell genannt) ist die effizienteste Art und Weise, Daten in dynamischen Umgebungen mit zahlreichen interagierenden Knotenpunkten zu distribuieren. Statt ein Paket an alle in Frage kommenden Knotenpunkte zu adressieren und den Netzwerk-Stack damit zu beauftragen, jedes Paket zu versenden, definiert ein Herausgeber zum Beispiel einfach ein Thema und ruft dann NDDS auf, um die Daten zu versenden. Die Teilnehmer melden lediglich ihr Interesse an dem Thema an. NDDS übernimmt die gesamte Netzwerkadressierung und alle Datenbereitstellungsaufgaben für den Programmierer, wodurch Tausende von Programmierzeilen nicht eingegeben werden müssen. NDDS erkennt automatisch, wenn Knotenpunkte das Netzwerk verlassen haben oder dazugekommen sind.

Das RTPS-Modell erweitert das Publish-Subscribe-Modell durch das Festlegen einer Reihe von Objektmerkmalen, die den Entwicklern die Kontrolle über den Nachrichtenfluss, die Fristen für die Datenbereitstellung, die Fehlertoleranz und die Ausgabeprüfung verschaffen. Die distribuierten Steuerungsanwendungen verwenden diese Merkmale, um die verfügbare Bandbreite zu optimieren, sicherzustellen, dass die Echtzeit-Aktivitäten rechtzeitig abgeschlossen werden, und transparent aus den redundanten Publikationen die Ausgaben herauszufiltern. RTI kooperiert mit seinen Kunden und Partnern in Organisationen wie zum Beispiel IAONA in Europa, dem Java Community Process und der IETF, um einen Standard für die RTPS-Services zu etablieren.

Der NDDS v2.2 Toolkit ist jetzt mit Run-Time-Versionen für zahlreiche Plattformen erhältlich, darunter VxWorks, Windows NT(TM), Windows CE(TM), Solaris, Linux und HP-UX. Der Preis des Toolkit beträgt $12.000. Die Leistungsdaten mit der NDDS-Latenz und dem Durchsatz sind auf Anforderung bei RTI erhältlich. Außerdem steht auf der Website von RTI eine Tabellenkalkulation zur Berechnung der Wahrscheinlichkeit einer kollisionsverursachenden nicht deterministischen Verzögerung im Ethernet zur Verfügung.

Real-Time Innovations Inc.
Real-Time Innovations Inc. (RTI) ist ein führender Entwickler von Tools und Architekturen für den Echtzeit-Softwaremarkt. Die Firmenprodukte helfen den Echtzeit-Entwicklern dabei, die Funktionsweise eingebetteter Systeme zu analysieren und zu verstehen, die Entwicklung distribuierter Echtzeit-Systeme zu beschleunigen und die Arbeit der Programmierteams zu koordinieren, die große Projekte entwickeln. RTI hat über 2.000 Kunden, darunter führende Unternehmen in der Luft- und Raumfahrt, dem Halbleiterzubehör, der Telekommunikation, dem Roboterwesen und der Industrieautomation. RTI ist eine im Privateigentum stehende Firma mit Sitz in Sunnyvale, Kalifornien. Die Firma wurde 1991 gegründet und kam 1998 beim San Jose/Silicon Valley Business Journal auf den 16. Platz der am schnellsten wachsenden Privatunternehmen in Silicon Valley. Zusammen mit den Kunden arbeitet RTI an folgendem: '"Shaping the Future of Real Time.'" (Gestaltung der Echtzeit-Zukunft)

Hinweis: NDDS, Real-Time Innovations und Shaping the Future of Real Time sind eingetragene Warenzeichen von Real-Time Innovations Inc. Alle sonstigen Warenzeichen in dieser Pressemeldung stehen im Eigentum der entsprechenden Inhaber.

ots Originaltext: Real-Time Innovations Inc.
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
Wanda Cavanaugh von Windward Communications, Tel.: (USA) 650-851-0880 oder E-Mail: wanda@windwardpr.com für Real-Time Innovations Inc., oder Reader: Tel.: (USA) 408-734-4200, oder Fax: (USA) 408-734-5009

Website: http://www.rti.com

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN/OTS-PRNEWSWIRE