Nach der FDA-Freigabe eines neuen von Diomed entwickelten Lasers zum Einsatz in Verbindung mit Photofrinæ schließen Axcan und Diomed einen Entwicklungs- und Liefervertrag ab

Mont Saint-Hilaire, Quebec und Andover, Massachusetts (ots-PRNewswire) - Die Unternehmen Axcan Pharma ("Axcan") und Diomed Inc. ("Diomed") gaben nach der FDA-Freigabe eines neuen von Diomed entwickelten Lasers die Unterzeichnung eines exklusiven 5-Jahres-Entwicklungs- und Liefervertrages bekannt.

Nach den Bedingungen dieses Vertrages wird Diomed Axcan mit 630 PDT-Diodenlasern und Lichtleiterfasern beliefern, die Axcan im Mai 2000 von QLT Inc. ("QLT") erworben hat und die in der photodynamischen Therapie (PDT) in Verbindung mit dem lichtempfindlich machenden Medikament PHOTOFRIN (R) eingesetzt werden sollen.

Die FDA-Freigabe des Diomed-Lasers ist die erste Genehmigung eines Diodenlasers für den Einsatz mit PHOTOFRIN (R) in der PDT. Nach den Bedingungen des zwischen Axcan and QLT aufgrund der FDA-Freigabe abgeschlossenen Kaufvertrags wird QLT eine in bar zu leistende Fortschrittszahlung in Höhe von 5 Millionen US-Dollar vornehmen.

"Ich bin sehr froh, diesen Vertrag mit Diomed unterzeichnet zu haben. Der neue Kompaktlaser ist der Schlüssel zur Entwicklung der photodynamischen PHOTOFRIN (R) - Therapie als Alternativbehandlung für bestimmte Krebsarten", kommentierte Léon Gosselin, President & CEO von Axcan.

Dr. Thomas Dougherty sagte in seiner Stellungnahme zur FDA-Freigabe des DIOMED 630 PDT-Lasers: "Die Genehmigung des Diodenlasers zum Einsatz mit Photofrin sollte die Verfügbarkeit der PDT für die Patienten, welche davon profitieren können, erheblich steigern. Diese relativ einfache Technologie ist eine deutliche Verbesserung gegenüber den vorhandenen Pumpen-Farbstoff-Lasersystemen, da die Diodenlaser relativ preisgünstig sind und bei allen derzeit genehmigten und schwebenden Indikationen eingesetzt werden können. Sie sind sicher, wartungsfreundlich und tragbar, da sie keine großen Strom- oder Wasserkühlanforderungen stellen und einfach in eine Wandsteckdose eingesteckt werden können, geeignet zum Einsatz in der ambulanten Behandlung und vielleicht auch in der Arztpraxis." Dr. Dougherty vom Roswell Park Medical Center in Buffalo, N.Y., ist ein führender PDT-Forscher und gilt als Pionier der PDT-Entwicklung.

Die photodynamische Therapie (PDT) ist eine wichtige Ergänzung konventioneller Krebsbehandlungen und kann in den meisten Fällen ambulant eingesetzt werden, wobei der Patient ein Beruhigungsmittel oder eine örtliche Betäubung erhält. Es handelt sich um eine nur minimal invasive Therapie, bei der das normale Gewebe erhalten wird, wodurch bei Bedarf weitere Behandlungen in der Zukunft möglich sind. Im Falle von PHOTOFRIN (R) wird dem Patienten das Medikament intravenös injiziert und selektiv in Tumorzellen gespeichert. Nach einem Zeitraum von 3 Tagen wird es dann durch das nicht-thermische Laserlicht bis zu 15 Minuten an der Tumorstelle mittels einer optischen Diffusorfaser aktiviert, der zusammen mit einem Endoskop verwendet wird. Dadurch wird eine toxische Sauerstoffform gebildet, welche dann die Krebszellen zerstört.

Diomed beherrscht den schnell wachsenden medizinischen Diodenlasermarkt und hat bei traditionellen chirurgischen Lasern einen beachtlichen Marktanteil. Das Unternehmen setzte den Diodenlaser 1993 zum ersten Mal in der Medizin ein, wobei seine patentierte Technologie zur Koppelung von Hochleistungs-Laserdioden in standardmäßigen Lichtleitkabeln verwendet wurden. Diese kleinen, leichtgewichtigen, tragbaren und wartungsfreien Laser werden immer häufiger für die unterschiedlichsten minimal invasiven Eingriffe und offenen Verfahren im Operationssaal, in der Ambulanz und in der Arztpraxis eingesetzt.

Diomed hat seitdem seine Technologie genutzt, um Diodensysteme für dentale Anwendungen, in der photodynamischen Therapie, der Schönheitschirurgie und der Augenheilkunde zu entwickeln. Inzwischen sind über 1400 Diomed-Laser weltweit in über 35 Ländern im Einsatz. Das Unternehmen hat eine ISO 9001-Zertifizierung nach der EU-Richtlinie über medizinische Geräte sowie die FDA-Freigabe für chirurgische und ästhetische Anwendungen.

Axcan ist ein führendes nordamerikanisches Pharmazieunternehmen auf dem Gebiete der Gastroenterologie. Axcan ist das einzige kanadische Pharmazieunternehmen mit einer eigenen US-Vertriebs- und Marketingorganisation. Seine Stammaktien sind an der Toronto Stock Exchange unter dem Symbol "AXP" und auf dem NASDAQ National Market unter dem Symbol "AXCA" eingeführt.

"Diese Pressemitteilung enthält zukunftsorientierte Aussagen, welche die derzeitigen Erwartungen des Unternehmens hinsichtlich zukünftiger Ereignisse widerspiegeln. Zukunftsorientierte Aussagen sind mit Risiken und Unsicherheiten behaftet. Die tatsächlichen Ereignisse können erheblich von den hierin genannten abweichen und hängen von einer Reihe von Faktoren ab. Investoren sollten daher die vierteljährlichen Berichte, Geschäftsberichte sowie die 40-F-Berichte mit zusätzlichen Informationen über Risiken und Unsicherheiten im Zusammenhang mit diesen zukunftsorientierten Aussagen anfordern. Der Leser wird davor gewarnt, sich nicht auf diese zukunftsorientierten Aussagen zu verlassen. Das Unternehmen entbindet sich von jeder Verpflichtung, diese zukunftsorientierten Aussagen zu aktualisieren."

http://www.axcan.com

ots-Originaltext: Axcan Pharma Inc.
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
David Vivian, General Manager - North America,
Tel.: +1 (978) 475-7771, Fax: +1 (978) 475-8488,
E-Mail: diomed@diomed-lasers.com;
Carol Greed, Marketing Communications Manager, Diomed Limited,
Tel.: +44 1223 729312, Fax: +44 1223 729329,
E-Mail: cgreed@diomed-lasers.com,
http://www.diomed-lasers.com;
David W. Mims, Executive Vice President & Chief Operating Officer, Axcan Pharma Inc., Tel.: +1 (205) 991-8085;
Isabelle Adjahi, Director, Investor Relations, Axcan Pharma Inc., Tel.: +1 (450) 467-5138.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN/OTS-PRNEWSWIRE