Zierler zu Brix: "Skurriles Ablenkungsmanöver der SPÖ"

Wien, 2000-08-06 (fpd) - Als ein "äußerst skurriles Ablenkungsmanöver" bezeichnete heute FPÖ-Generalsekretärin Theresia Zierler die Vorwürfe von Othmar Brix gegen den FPÖ-Klubobmann Peter Westenthaler.****

Die SPÖ versuche lediglich mit allen Mitteln von "ihrem Euroteam-Skandal" abzulenken. Der Klubobmann habe nicht den gesamten RH-Rohbericht bei einer Pressekonferenz verteilt, sondern lediglich bestimmte Auszüge, die ihm anonym zugespielt worden seien." Die Absicht ist klar. Der Argumentationsnotstand ist bei der SPÖ bereits so enorm, daß die SPÖ nun beginnen muß, jene, die diesen Skandal aufdecken und eine lückenlose Aufklärung fordern, zu Tätern zu stilisieren", so Zierler abschließend. (Schluß)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 40 110 /5491

Freiheitliches Pressereferat

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFC/NFC