FORMAT: Augarten-Chef hält Verkauf für unnötig: "Praktisch saniert".

Androsch, Palmers, Schweighofer, UIAG und New Yorker Investment-Haus interessiert

Wien (OTS) - Wie das Nachrichtenmagazin FORMAT in seiner am
Montag erscheinenden Ausgabe berichtet, hält Augarten-Chef Franz Janisch einen Verkauf des Traditionsunternehmens für unnötig. Janisch erklärt im FORMAT-Interview, daß das Unternehmen "praktisch saniert" sei. Wie Janisch gegenüber FORMAT betonte, werde Augarten nach einem Minus von 27 Millionen Schilling im Vorjahr schon heuer eine schwarze Null schreiben. Eine Übernahme durch Ginori sieht Janisch nicht unproblematisch. Janisch gegenüber FORMAT: "Man muß der Gefahr ausweichen, daß aus Lipizzanern Leberkäse gemacht wird." In den Verkaufsstellen habe es deswegen einen "Aufstand der Kunden" gegeben.

Janisch bestätigt im FORMAT-Gespräch die Verhandlungen der Bank Austria mit Palmers, Verkehrsbüro und dem milliardenschweren Holzindustriellen Gerald Schweighofer. Er wollte diese allerdings nicht kommentieren, weil sie von der Bank Austria als Augarten-Eigentümerin geführt würden.

Janisch bestätigte gegenüber FORMAT auch von der Bank Austria geführte Gespräche mit Ex-Finanzminister Hannes Androsch. Androsch will laut FORMAT vorliegenden Informationen hohe Millionenbeträge in ein neues Marketing für Augarten stecken.

Ebenfalls an Augarten interessiert ist ein auf den Aufbau von Marken spezialisiertes New Yorker Investmenthaus. Ob es zu offiziellen Gesprächen mit der Bank Austria kommen werde, sei derzeit noch offen, erklärte Janisch gegenüber FORMAT. Er hält aber auch ein Management-Buy-Out unter Beteiligung aller Mitarbeiter für denkbar. Laut der Umsatz-Prognose des Augartenchefs auf der Basis der Halbjahreszahlen wird Augarten heuer um rund 10 Prozent von 180 Millionen Schilling auf rund 200 Millionen zulegen.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

FORMAT
Bernhard Salomon, 0664 321 97 88

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMT/OTS