Trattner fordert lückenlose Aufklärung des Euroteam-Skandals!

FPÖ schließt gegebenfalls auch Ministerklage nicht aus

Wien (OTS) - In der Causa Euroteam werde es eine lückenlose Überprüfung geben. Seitens der Freiheitlichen kündigt FPÖ-Bundesgeschäftsführer Trattner an, daß alles unternommen werde, um diesen SPÖ-Skandal zu einer endgültigen Klärung zu bringen. ****

In der Causa Euroteam gebe es nämlich weit mehr Ungereimtheiten, als bislang an die Öffentlichkeit gedrungen seien. Insbesondere werde zu klären sein, warum plötzlich 117 Millionen S an Euroteam geflossen sind, während im Rechnungshofunterschuß des Vorjahres lediglich von 47 Millionen Schilling die Rede war. "Das Verschwinden von 70 Millionen Schilling an Steuergeldern kann nicht einfach unter den Tisch gekehrt werden", so Trattner.

Es stehe daher der Verdacht im Raum, daß ein oder mehrere Mitglieder der vorherigen Bundesregierung bezüglich der Höhe ihrer Subventionsvergaben ein 'wenig vergesslich waren'. Sollte sich dies bestätigen, so werden seitens der Freiheitlichen alle Möglichkeiten bis hin zu Ministerklage geprüft werden, um diese Wissenslücken nachhaltig zu schließen. Rücksichtnahmen auf Personen oder Parteimitgliedschaften wird es dabei sicher keine geben', schloß Trattner.

(Schluß)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ-Bundesgeschäftsstelle 01-512 35 35 30

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFP/OTS