Verkehrsmaßnahmen

Abschluss verkehrswirksamer Baumaßnahmen

Wien, (OTS) Noch am Donnerstag werden Baumaßnahmen im Straßennetz mit erhöhter Verkehrsbedeutung abgeschlossen:

o 20, Wallensteinstraße Nummern 10 bis 14 und 17 bis 21

(Fahrbahnaufdoppelungen in Haltestellenbereichen).
o 22, Kagran; Breitenleer Straße in Höhe Nummer 75 (WIENSTROM-

Kabellegung).

Nachtarbeit der WIENGAS auf dem inneren Währinger Gürtel

Zur Verbesserung der Versorgung führt die WIENGAS im 9.
Bezirk auf dem Währinger Gürtel in Höhe Nummer 166 (bei der Nußdorfer Straße) in der Nacht von Donnerstag auf Freitag Arbeiten durch. Ab 20.00 Uhr wird die ganz rechte Fahrspur, ab 22.00 auch
die danebenliegende gesperrt. Bauende spätestens um 5.00 früh. Außerhalb der Arbeitszeit wird die Künette verkehrssicher überbrückt.

Bahnunterführung für den Rautenweg

Im 22. Bezirk wird im Rahmen des Ausbaues der Bundesstraße B 229 Groß Jedlersdorfer Straße der Rautenweg im Bereich der Eisenbahn-Kreuzung ÖBB-Strecke Wien - Laa/Thaya (Ostbahn) tiefgelegt. Aufgrund der vorgegebenen Gleislage und der Durchfahrthöhe für LKW muss für die Unterführung(en) auf einer Länge von 125 Metern eine so genannte Grundwasserwanne hergestellt werden. Zum Grundsätzlichen des Projekts, das am Montag, dem 7. August, anläuft und voraussichtlich Ende Dezember 2001 fertig gestellt sein wird, TOAR Ing. Erwin Stangl von der Bauleitung der
MA 29 - Brückenbau und Grundbau (Geschäftsgruppe Planung und Zukunft): "Um die Eisenbahnkreuzung auch während der Bauzeit aufrechterhalten zu können und die vorhandenen Einbauten möglichst nicht umlegen zu müssen, erfolgen die Neutrassierung der Verkehrsfläche Rautenweg und mit ihr der Bau der Unterführung, es sind eigentlich zwei, nördlich und südlich der bestehenden Straße. Erst nach der Fertigstellung wird die Eisenbahnkreuzung
aufgehoben. Damit kann auch eine wesentliche Beeinträchtigung des Fahrzeugverkehrs während der Bautätigkeit vermieden werden".

In der Endausbauform werden zwei getrennte Unterführungen bestehen, die jeweils zwei Fahrspuren und einen Gehweg aufweisen werden; dazu kommt in der nördlich gelegenen Unterführung noch ein Radweg. Gemäß dem Bauzeitplan soll im Juni 2001 die nördliche Unterführung soweit fertig gestellt sein, dass sie mit einer Spur je Richtung befahren werden kann. Die südliche Unterführung soll dann im September fertig sein, der Gesamtbauabschluss spätestens Ende Dezember 2001 erfolgen. Aus herstellungs- und bautechnischen Gründen werden die Stahlbetonplatten-Tragwerke der Gleise für jeden Gleisstrang einzeln angelegt, was auch die Erhaltung und Wartung erleichtert. Die Baukosten sind mit rund 70 Millionen Schilling veranschlagt. (Schluss) pz

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Peter Ziwny
Tel.: 4000/81 859
e-mail: ziw@m53.magwien.gv.at

PID-Rathauskorrespondenz:

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK