Beschlüsse der NÖ Landesregierung

St.Pölten (NLK) - Die NÖ Landesregierung hat im Umlaufweg unter Vorsitz von Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll u.a. folgende Beschlüsse gefasst:

Der Auftrag für die Lieferung eines EDV-Systems im Bereich der Sozialabteilungen aller Bezirkshauptmannschaften und der Abteilung Sozialhilfe des Amtes der NÖ Landesregierung mit Kosten von insgesamt 9,7 Millionen Schilling wurde vergeben.

Das Stadterneuerungsprojekt "Thermenweg" in Laa an der Thaya wird mit 530.000 Schilling gefördert.

Im Rahmen der Baurechtsaktion des Landes werden in der Gemeinde St.Peter in der Au, Bezirk Amstetten, drei Grundstücke, in Rohrendorf bei Krems zwei Grundstücke und in der Stadtgemeinde Lilienfeld ebenfalls zwei Grundstücke angekauft und im Baurecht jungen Familien übertragen.

Für die Fortführung der Kinder-Radhelmaktion "Ich hab was drauf" wurden aus Mitteln des Österreichischen Verkehrssicherheitsfonds, Landesanteil Niederösterreich, 4,6 Millionen Schilling zur Verfügung gestellt.

Dem NÖ Gesundheitsfonds wurde für die Sucht- und Drogenprophylaxe in Niederösterreich aus NÖGUS-Strukturmitteln ein Betrag bis zu einer Höhe von 3,7 Millionen Schilling bewilligt.

Der Rechnungsabschluss 1999 des NÖ Gesundheits- und Sozialfonds, Geschäftsbereich Soziales, mit Ausgaben und Einnahmen in der Höhe von 301,2 Millionen Schilling wurde genehmigt.

Die sanitätsbehördliche Errichtungs- und Betriebsbewilligung für den Bauabschnitt 2 am Standort Horn des Waldviertel-Klinikums - der Umbau umfasst unter anderem die Physiotherapie, die Ergotherapie und die Unfallambulanz - wurde erteilt, ebenso die sanitätsbehördliche Errichtungsbewilligung für die Abteilung für Psychiatrie am Krankenhaus Waidhofen an der Thaya.

Das Regionalförderungsprojekt "Industriezentrum NÖ Süd -Gesellschafterzuschuss zur Finanzierung der Anpassung der Infrastruktur an die gestiegenen Anforderungen bzw. den ausgeweiteten Ansiedlungen" wurde beschlossen und ein Betrag von 26 Millionen Schilling genehmigt.

Die Marktgemeinde Grafenwörth, Bezirk Tulln, erhält für die Errichtung eines Altstoffsammelzentrums eine Beihilfe von 980.000 Schilling.

Im Rahmen der Qualifikationsmaßnahmen in den NÖ Landesberufsschulen wurde der Auftrag für die Computerausstattung der Landesberufsschule Pöchlarn mit einem Betrag von einer Million Schilling vergeben.

Als Beiträge zum Personalaufwand der Kindergartenhelferinnen im ersten Halbjahr 2000 wurden 92,5 Millionen Schilling genehmigt, die Privatkindergärten werden vorerst mit 10,6 Millionen Schilling gefördert.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200-2180

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK