1999 nahm die Zahl der LKW über 3,5 t um 1,4 % ab

Mehr Sattelzugfahrzeuge und kleine Lieferfahrzeuge unterwegs

Wien(PWK665) Die Wirtschaftskammer Österreich hat auch für das Jahr 1999 bei der Bundesanstalt "Statistik Österreich" eine Sonderauswertung der Bestandsstatistik der Kraftfahrzeuge in Österreich für die Kategorien LKW bzw. Anhänger durchführen lassen. "Dabei zeigt es sich, dass in Österreich nur mehr 64.211 LKW über 3,5 t, die mit einem C-Führerschein gelenkt werden müssen, zugelassen sind, was gegenüber 1998 eine Abnahme um 922 LKW bedeutet", berichtet Roderich Regler, Leiter der Abteilung für Verkehrspolitik in der Wirtschaftskammer Österreich. 1992 war mit 67.538 LKW über 3,5 t der Höchststand in dieser Fahrzeuggruppe erreicht. Hingegen hat die Zahl der Fiskal-LKW und Klein-LKW bis 3,5 t im Jahr 1999 um 10.049 zugenommen (+ 4,1 %) und beträgt nunmehr 254.546 LKW.

Von den 64.211 LKW über 3,5 t zulässigen Gesamtgewicht sind
* 45.056 LKW über 3,5 t bis 18 t (2-Achs-LKW), das sind minus 1.560 LKW bzw. - 3,3 %,
* 16.886 LKW über 18 t bis 26 t (3-Achs-LKW), das sind plus 180 LKW bzw. + 1,1 %,
* 2.213 LKW über 26 t bis 32 t (4-Achs-LKW), das sind plus
441 LKW,
* 56 LKW über 32 t (Sonderfahrzeuge), das sind plus 17 LKW.

Markant zugenommen hat die Zahl der Sattelzugfahrzeuge, von denen Ende 1999 in Österreich 17.015 zugelassen waren, das sind um 1.310 Fahrzeuge mehr als im Jahr 1998 bzw. + 8,3 %. "Dies spiegelt die Umstellung der Beförderer auf logistisch flexiblere Fahrzeuge wider," betont Roderich Regler. Auch die Zahl der Sattelanhänger ist gegenüber 1998 um 1.689 gewachsen und beträgt nunmehr 22.006.

An Anhängern zur Güterbeförderung sind in Österreich 464.603 zugelassen, was gegenüber dem Jahr 1998 eine Zunahme um 18.644 (+ 4,2 %) bedeutet. Davon entfallen auf die einzelnen Kategorien:
* 272.947 leichte Anhänger bis maximal 750 kg Gesamtgewicht (plus 6.618 Anhänger, das sind + 2,5 %),
* 116.698 Anhänger zwischen 751 kg und 3.500 kg Gesamtgewicht (auflaufgebremste Anhänger), das sind plus 9.767 Anhänger bzw. + 9,1 %,
* 44.949 Anhänger zwischen 3.501 kg und 18.000 kg (1-Achs-Anhänger und 2-Achs-Anhänger), das sind plus 681 Anhänger bzw. + 1,5 %,
* 8.232 Anhänger zwischen 18.001 kg und 24.000 kg (3-Achs-Anhänger), das sind minus 223 Anhänger bzw. - 2,6 %,
* 21.777 Anhänger mit mehr als 24 t Gesamtgewicht (zumeist Sattelanhänger), das sind plus 1.801 Anhänger bzw. + 9,0 %. (MH)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Abteilung für Verkehrspolitik
Tel: 50105-4000Dipl.Ing. Roderich Regler

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK/PWK