ots Ad hoc-Service: TRIA software AG <DE0007443608> TRIA setzt Hauptversammlungsbeschluss zum Aktienrueckkauf um

München (ots Ad hoc-Service) - Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich

Die TRIA software AG wird auf Basis des Beschlusses der ordentlichen Hauptversammlung vom 7. Juni 2000 gemäß @ 71 Aktiengesetz Aktien der TRIA software AG zurückkaufen.

TRIA erwartet, dass Konzernumsatz und -ergebnis (vor Steuern und Abschreibung Geschäftswert) im ersten Halbjahr im Vergleich zum Vorjahreszeitraum weiter deutlich zugelegt haben und trotz Anlaufinvestitionen im E-Business-Bereich in Summe im Planungskorridor liegen. Der entsprechende Zwischenbericht 1.Halbjahr 2000 wird wie geplant am 25. August 2000 veröffentlicht.

TRIA unterscheidet sich nach Einschätzung des Unternehmens von anderen Werten im Internet-Sektor dadurch, dass die Unternehmensgruppe mit ihren beiden Geschäftsfeldern IT-/E-Commerce-Projekte und IT-Training über wachstums- und ertragsstarke Einheiten verfügt. Diese generieren durch oftmals mehrjährige Großprojekte bei Blue-Chip-Kunden aus den Bereichen Banken, Versicherungen, Telekommunikation und Medien nachhaltig positiven Cash flow. TRIA zählt mit einer Umsatzrendite in 1999 von über 12% (vor Steuern und Abschreibung auf Geschäftswert) zu den profitabelsten IT-Werten am Neuen Markt.

In Abgrenzung zu Internet-Start-ups profitiert der dritte Geschäftsbereich,TRIA i-products AG, vom Projekt- und Key-Account-Netzwerk der TRIA- Unternehmensgruppe. Zum Beispiel werden einige tausend Trainingsteilnehmer pro Jahr im Zuge ihrer Schulungen über die innovativen Lösungen der TRIA- Unternehmensgruppe informiert.

Die TRIA i-products AG konzentriert sich außerdem nicht nur auf Internet-Unternehmen, sondern auch auf die Wachstumsmärkte Mobile-Commerce (SMS, WAP etc.) sowie zukünftig zusätzlich auf Web-Media. Mit der Beteiligung an VLG Virtual Laser Systems plant TRIA, E-Business losgelöst vom PC mit Hilfe einer patentierten ungefährlichen Laser-Technologie anzubieten - überall für jedermann und jederzeit. Ein mögliches Szenario besteht in der Realisierung von Kaufimpulsen durch Übertragung einer persönlichen Kennung mit einem ungefährlichen Laser auf "elektronische Preisschilder" in Schaufenstern oder auf Plakatwänden. Unmittelbar darauf wird die Zusendung von Informationsmaterial, der Anruf eines Call-Centers oder eine Bestellung ausgeführt.

TRIA software AG (WKN: 744 360; Börsenkurzzeichen: TSX)

TRIA software AG bietet zukunftsweisende IT- Services in Wachstumsbranchen im "one-stop-supply": Consulting, Anwendungs-Entwicklung (z. B. im E- Commerce-Umfeld), Netzwerke inkl. Internet/Intranet/Extranet sowie ERP-Consulting und Training.

Mit der Gründung der TRIA i-products AG hat TRIA auch den boomenden Business-to-Business E-commerce Bereich erschlossen. TRIA i-products fokussiert dabei auf die Integration der drei Internet-Wachstumsmärkte E-Commerce, Mobile-Commerce (E- Commerce über Mobiltelefone) und Web-Media.

Kontakt: Jeanette Babik, Bereichsleiterin Marketing, Rosenkavalierplatz 4, 81925 München, Tel.: 089-929 07 - 0, Fax:
089-929 07 - 100 E-Mail:mailto:Jeanette.Babik@tria.de, http://www.tria.de

Ende der Mitteilung

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/06