ots Ad hoc-Service: Bremer Woll-Kaemmerei AG <DE0005272009> Zwischenbericht zum 1. Halbjahr 2000

Bremen (ots Ad hoc-Service) - Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich =

Sehr geehrte Aktionärin, sehr geehrter Aktionär,

die positive Entwicklung der BWK-Gruppe setzte sich im II. Quartal 2000 fort. Wie schon im I. Quartal 2000 erzielten alle Gesellschaften der BWK-Gruppe auch im II. Quartal 2000 Gewinne.

Im Konzern erreicht die BWK-Gruppe einen Gewinn vor Steuern von 4,1 Mio DM (1.Halbjahr 1999: -13,3 Mio DM) und nach Steuern 2,1 Mio DM (1.Halbjahr1999:-7,9 Mio DM). Der Cash flow ist mit 15,9 Mio DM (1. Halbjahr 1999: 0,3 Mio DM) positiv.

Die Bremer Woll-Kämmerei AG (BWK AG), Bremen, hat zu dem Konzernergebnis mit 963 TDM beigetragen. Die Geelong Wool Combing Ltd. (GWC), Corio, Australien, leistete einen Beitrag von 457 TDM, ebenso erzielten die Handelsgesellschaften positive Ergebnisse: die BWK AustralAsia (BWKAA), Melbourne, Australien, mit 431 TDM und J.S. Brooksbank Ltd. (JSB), Wellington, Neuseeland, mit 212 TDM. Die BREWA Umwelt-Service GmbH (BREWA), Bremen, erwirtschaftete einen Gewinn (BWK-Anteil) von 192 TDM. Das Konzernergebnis beinhaltet einmalige Sondereffekte aus Grundstücksverkäufen. Die Beiträge der einzelnen Konzerngesellschaften sind Ergebnisse nach Steuern.

Der Umsatz erhöhte sich im 1. Halbjahr 2000 um 2,6 % auf 285,6 Mio DM. Im selben Zeitraum stieg die Gesamtleistung nach Bestandsveränderungen um 15,7 % an. Die zur Zeit günstige Entwicklung am Wollmarkt und insbesondere die ansteigende Nachfrage aus dem asiatischen Raum zeigt sich auch in dem Zwischenergebnis für die GWC, die eine beachtliche Umsatzsteigerung erzielen konnte.

Von der anhaltenden guten Nachfrage nach Wolle aus Asien profitieren auch unsere Handelsgesellschaften BWKAA und JSB, die deutlich über ihrem Vorjahresergebnis liegen.

Die Mitarbeiterzahl verringerte sich von 761 (1.Halbjahr 1999) auf 645. Die Anzahl Mitarbeiter blieb im Vergleich zum I. Quartal 2000 nahezu konstant.

Die Kämmerei in Bremen ist bis zum Ende des Jahres 2000 ausgelastet. Die gute Entwicklung in Bremen bestätigt den Trend zur leicht ansteigenden Nachfrage nach Wollkammzügen in Europa, der sich seit Mitte des I. Quartals 2000 abzeichnet. Die Kämmerei in Geelong ist ebenfalls für dieses Jahr ausgebucht und hat bereits Aufträge für das I. Quartal 2001 hereingenommen.

Aufgrund von saisonal bedingten Schwankungen erwarten wir für das 2. Halbjahr 2000 nicht das Niveau des 1. Halbjahres 2000. Der Umsatzzuwachs wird aller Voraussicht nach nicht weiter ansteigen, weil ein höherer Anteil Lohnverkämmung zur Abrechnung kommen wird. Dennoch rechnen wir für die gesamte Gruppe, unter Berücksichtigung von außerordentlichen Erträgen aus Grundstücksverkäufen, mit einem Gewinn zum Ende des Jahres, zu dem alle Gesellschaften mit einem positiven Ergebnis beitragen werden.

Die Firma Elders, ist seit dem 3. Juli 2000 mit 22,85 % Anteilseigner der BWK AG und hält die Anteile über die Australian Wool Holdings Pty. Ltd., Adelaide, Australien. Es ist beabsichtigt, den 34 %-Anteil von Elders an der Australian Topmaking Services Ltd. (Austop), Parkes, Australien, durch eine Kapitalerhöhung mittels Sacheinlage in die BWK einzubringen. Hierzu verweisen wir auf die Einladung zur Hauptversammlung am 9. August 2000.

Der Vorstand

Gerhard Harder Dr. Detlef Borchert Thomas Höring

BWK Konzern in Zahlen

Gewinn- und Verlustrechnung TDM 1.Halbjahr 1.Halbjahr Jahr

2000 1999 1999

Umsatzerlöse 285 592 278 429 531 302 davon Bremer Woll-Kämmerei AG 163 999 162 520 289 428

BWK AustralAsia Pty. Ltd. 69 335 52 318 122 702 Geelong Wool Combing Ltd. 8 024 6 584 13 770 J.S. Brooksbank & Co (A'asia) Ltd. 42 156 34 926 75 085 Neues Wollkontor GmbH 2 078 22 081 30 317 Bestandsveränderung und 1 435 - 30 479 - 25 063 andere aktivierte Eigenleistungen
Gesamtleistung 287 027 247 950 506 239 sonstige betriebliche Erträge 9 391 9 974 11 649 Materialaufwand - 224 359 - 196 051 - 399 645 Personalaufwand (1999 inkl. Sozialplan) - 25 966 - 32 710 - 57 729 Abschreibungen - 8 114 - 7 585 - 15 813 sonstige betrieblichen Aufwendungen - 27 379 - 29 856 - 61 869 Finanzergebnis - 6 483 - 5 038 - 14 083 Ergebnis der gewöhnlichen
Geschäftstätigkeit 4 117 - 13 316 - 31 251 Steuern - 2 054 5 410 18 109 Ergebnis 2 063 - 7 906 - 13 142

Bilanz TDM 30.06.2000 30.06.1999 31.12.1999

Anlagevermögen 188 275 200 840 197 088 Vorräte 125 599 169 208 150 789 Übriges Umlaufvermögen 110 735 99 973 93 458 Bilanzsumme 424 609 470 021 441 335 Verbindlichkeiten 225 839 264 816 242 462 Rückstellungen 76 804 81 907 76 531 Eigenkapital 121 966 123 298 122 342 Bilanzsumme 424 609 470 021 441 335

Kennzahlen 30.06.2000 30.06.1999 31.12.1999

Cash flow (TDM) 15 922 344 - 4 026 Investitionen (TDM) 3 018 2 032 4 634 Mitarbeiter 645 761 596

BREMER WOLL-KÄMMEREI AG Postfach 71 01 80 . D-28761 Bremen Tel.:
(49) 04 21/60 91-0 . Fax: (49) 04 21/60 91-600 Telex: 2 44 482 bwkd . e-mail: info@bwk-bremen.de Internet: http://www.bwk-bremen.de

Ende der Mitteilung -----------------------------------------------------
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/OTS AD HOC-SERVI