A 1 Westautobahn: Gegenverkehrsbereich verkürzt

Anschlussstelle Ybbs frei, Pöchlarn gesperrt

St.Pölten (NLK) - Der dreispurige Ausbau (plus Pannenstreifen) und die Generalsanierung der A 1 Westautobahn zwischen Pöchlarn und Ybbs geht zügig voran: Ab Donnerstag, 3. August wird dieser 9 Kilometer lange Gegenverkehrsabschnitt auf der Richtungsfahrbahn Wien um 2,5 Kilometer verkürzt. Damit ist die Anschlussstelle Ybbs wieder frei befahrbar, dafür wird die Auffahrt Pöchlarn Richtung Linz für sechs Wochen gesperrt, um sie zu sanieren. Seit Anfang Juni laufen die Bauarbeiten bei Erlauf in Richtung Linz. Mitte September wird der Gegenverkehrsbereich weiter verkürzt, im Oktober wird er ganz aufgehoben. Für die Restarbeiten, die bis zum Frühling 2001 dauern, werden die Richtungsfahrbahnen lediglich eingeengt.

Die Gesamtinvestitionen für diese 9 Kilometer lange Strecke samt den Auf- und Abfahrten belaufen sich auf rund 180 Millionen Schilling.

Um die Ressourcen zu schonen, werden die aufgebrochenen Materialien in einem Recyclingverfahren wieder verarbeitet. Im Zuge der Nebenarbeiten werden auch die bestehenden Lärmschutzanlagen abgetragen und durch neue ersetzt.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200-2172

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK