Verdienst- und Karrieremöglichkeiten bei MBA boomen / 150 der Top-Wirtschaftsakademien auf der MBA Welt-Tour

London (ots-PRNewswire) - Neuausgabe der Zusammenfassung einer Studie von über 1000 Firmen und den 50 Top-Wirtschaftsakademien, geleitet von der MBA Career Guide/topmba.com.

Die Stellenangebote für MBAs sind seit 1994 über 15% pro Jahr gestiegen. Die MBA-Gehälter sind seit 1997 um 25% gestiegen; der Consulting-Bereich bezahlt Topgehälter an MBA-Absolventen, durchschnittlich USD 87.000. MBA-Absolventen, die in Banken oder Industrieunternehmen eintreten, haben durchschnittliche Gehälter von USD 79.000 bzw. USD 77.000. Im Vergleich zu 1994 sind dreimal so viele Anstellungsmöglichkeiten im Consulting- und Bankbereich und zweimal so viele im Industrie- und Technologiebereich vorhanden. 94% der MBA-Studenten erhalten bis Ende ihres Studiums ein bis vier Stellenangebote.

MBA Welt-Tour 2000: Es werden, von September bis Dezember 2000, 150 und mehr Wirtschaftsakademien in 19 Städten in 16 Ländern besucht: Mexico City, Buenos Aires, Sao Paulo, Manchester, London, Paris, Madrid, Mailand, Frankfurt, München, Warschau, Moskau, Istanbul, Tel Aviv, New York, Sydney, Shanghai, Hongkong und Neu Delhi. Alle Details zu Ort, Besuch und Einschreibung finden Sie unter www.topmba.com

Im Jahr 2000 werden neun der "Top Ten" US-Akademien, wie durch die MBA Studie des MBA Karriereführers belegt, an der Welt-Tour des MBA teilnehmen (WMT): Wharton, Chicago, Michigan, Harvard, Columbia, Duke, Cornell, Stanford und Tuck. Auch die europäischen Top-Wirtschaftsakademien werden teilnehmen: London Business School, Cranfield, Manchester, Imperial und Warwick in Großbritannien; Insead und HEC (Paris) in Frankreich; Bocconi in Italien; Instituto de Empresa und IESE in Spanien; IMD in der Schweiz und die Rotterdam School of Management in den Niederlanden.

Die internationale MBA-Studie zur Anwerbung von Studenten des Jahrs 2000

Die Wharton School wird bei allen neunzehn MBA-Messeterminen im Jahr 2000 dabei sein. Rose Martinelli, Admissions Director an der Wharton-Akademie, sagte: "Herzlichen Glückwunsch. Sie ziehen nicht nur die Art von Kandidaten an, an denen die Wharton School interessiert ist, die Foren sind außerdem auch gut organisiert."

Die für die Zulassung zuständigen Direktoren werden anwesend sein, um die Eignung der Kandidaten zu beurteilen und über Kurse, Kosten, Einschreibung und Zeitpunkt des Unterrichtsbeginns zu informieren. MBA Stipendien werden angeboten. Seminare werden dabei helfen, die am besten passende Akademie zu finden, wie auch bezüglich der Anmeldung weiterhelfen. Es wird eine Podiumsdiskussion über "E-Commerce-Karrieren und das MBA" gehalten werden, bei der Experten von Wirtschaftsakademien mitwirken, wie auch Verantwortungsträger von E-Commerce-Unternehmen, wie Ericsson, IBM, Microsoft, Siemens und Sapient.

ots Originaltext: World MBA Tour
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
Matt Symonds - (matt_symonds@kaplan.com) in Paris
(Tel: +33 1 45 66 55 33) oder
Andrew Brooker - (ab@topcareers.net) in London
(Tel): +44 (0)20 7383 4411

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN/OTS-PRNEWSWIRE