WGKK: Einladung zur Pressekonferenz "Auswirkungen der Ambulanzselbstbehalte auf die Versicherten"

Wien (OTS) - Ab nächstem Jahr werden Patienten in Ambulanzen und Ambulatorien Selbstbehalte zahlen müssen. Was bringt diese Neuregelung für die Versicherten? Was sagen die Ärzte aus medizinischer Sicht? Trägt diese Maßnahme zur Konsolidierung des Kassenbudgets bei? Welche Auswirkungen auf die Angebotsstruktur im Gesundheitswesen sind zu erwarten? Diese und andere Fragen stehen im Mittelpunkt einer Pressekonferenz der Wiener Gebietskrankenkasse.

Bitte merken Sie vor:

P R E S S E K O N F E R E N Z
"Auswirkungen der Ambulanzselbstbehalte auf die Versicherten"

Teilnehmer:
Franz Bittner, Obmann der Wiener Gebietskrankenkasse
Prim. Dr. Wolfgang Jesch, Ärztlicher Direktor-Stv. der Wiener Gebietskrankenkasse
Prim. Dr. Kristian Koller, Ärztlicher Direktor des Hanusch Krankenhauses

Datum: Dienstag 8. August 2000, 10.00 Uhr

Ort:Cafe Landtmann, Löwelzimmer
Dr. Karl Lueger-Ring 4
1010 Wien

Die Abteilung Öffentlichkeitsarbeit der Wiener Gebietskrankenkasse lädt alle Kolleginnen und Kollegen aus Radio, Fernsehen und Print recht herzlich zur Pressekonferenz mit Obmann Bittner ein.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Wiener Gebietskrankenkasse
Mag. Jan Pazourek
Abteilung Öffentlichkeitsarbeit
Tel. (01) 60 122 - 2254, 0664 - 22 48 674
e-mail: jan.pazourek@wgkk.sozvers.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WGK/OTS