Wilfing: 495 Millionen für Aus- und Neubau der Donau-Uni Krems

Weiterer Schritt in Richtung Top-Bildungsstandort

St. Pölten (NÖI) - Mit der Erweiterung der Donau-Universität Krems setzen wir einen weiteren wichtigen Schritt, Niederösterreich als einen Top-Bildungsstandort in Europa zu positionieren. So werden 495 Millionen Schilling für den Aus- und Neubau dieser wichtigen Bildungseinrichtung investiert. Die Donau-Universität soll damit für den künftigen Bedarf gerüstet und zu einem "Bildungszentrum", das auch anderen Weiterbildungseinrichtungen zur Verfügung steht, erweitert werden, freut sich LAbg. Karl Wilfing. ****

Der Ausbau der Donau-Uni ist vor allem deswegen wichtig, weil wir ständig steigende Hörerzahlen registrieren. So gab es 1999 noch 618 Sudenten, derzeit haben wir bereits 1.200 und die Prognosen sprechen von 2.700 Studenten im Jahr 2005, so Wilfing.

"Wir haben mit der Donau-Universität Krems eine Bildungseinrichtung ins Leben gerufen, die international einen besonders guten Ruf hat und deshalb auch immer stärker angenommen wird. Deshalb werden wir alles daran setzen, den Studenten optimale Rahmenbedingungen für ihre Ausbildung zu bieten. Gut ausgebildete junge Menschen sind unsere Chance für die Zukunft. Nur wenn wir junge, engagierte und gut ausgebildete Menschen in unserem Land haben, ist unser erfolgreicher Weg, Niederösterreich als Top-Region in Europa zu positionieren, gesichert ", betont Wilfing.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Presse
Tel.: 02742/9020 DW 140

VP Niederösterreich

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/NÖI