AktionsGemeinschaft: Modernisierungsschub an den Unis gefordert

Sparmaßnahmen bewirken das Gegenteil

Wien (OTS)- "Die Einführung von Studiengebühren wird von uns weiterhin entschieden abgelehnt", so ÖH Vorsitzender Martin Faißt (AktionsGemeinschaft) in einer ersten Reaktion auf den Vorstoß von Bildungsministerin Gehrer. In der am Montag erscheinenden Ausgabe des Nachrichtenmagazins Profil, schließt sie die Einführung von Studiengebühren nicht mehr aus. Bisher war die Ministerin immer eine klare Gegnerin dieser Maßnahme.
"Studiengebühren sind nicht das geeignete Mittel, um die Budgetlöcher zu stopfen", so Stephan Leisner, Bundesobmann der AktionsGemeinschaft. Studiengebühren führen dazu, dass es zu einer Frage der finanziellen Möglichkeiten des Einzelnen wird- wer sich ein Studium überhaupt noch leisten kann. Viele Studierende sind auf den freien Hochschulzugang angewiesen, um überhaupt ein Studium absolvieren zu können.
Im Bereich der Universitäten ist es dringend notwendig, den immer wieder angekündigten Modernisierungsschub endlich mit mehr Druck voranzutreiben. "In diesem Punkt ist die Regierung gefordert, geeignete Maßnahmen umzusetzen", so Leisner. Durch die Diskussion, um die Einführung der Vollrechtsfähigkeit sind derzeit scheinbar jegliche Reformen im Unibereich überlagert. Wichtige Umstrukturierungen an den Unis die - mit oder ohne Vollrechtsfähigkeit - möglich sind, werden von der Politik derzeit auf Eis gelegt. "Statt dessen immer wieder die Einführung von Studiengebühren zum Thema zu machen, ist verantwortungslos gegenüber den Studierenden und der jungen Generationen allgemein. Investitionen in die Bildung sind Investitionen in die Zukunft", so Faißt.
Die ÖH hat ihre Forderungen - wie die Abschaffung der Pragmatisierung, die Einführung der Evaluierung mit Konsequenzen und die Verwaltungsreform an den Unis - um wichtige Strukturmaßnahmen zur Effizienzsteigerung der Universitäten umzusetzen, formuliert. "Die Umsetzung dieser Punkte steht und fällt mit dem politischen Willen der Regierung", so Faißt abschließend.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Stephan Leisner
Tel.: 0676/4316011

AktionsGemeinschaft

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NHO/NHO