ARBÖ: Brennender Lkw sorgt für Sperre der Ostautobahn

Lkw-Lenker kommt mit dem Schrecken davon

Wien (ARBÖ) - Wie der ARBÖ berichtet, mußte die A4, Ostautobahn, heute abend zwischen Neusiedl/See und Weiden in Fahrtrichtung Ungarn gesperrt werden.

Gegen 22:40 Uhr geriet bei Neusiedl ein Lkw aus bisher ungeklärter Ursache in Brand. Laut ersten Angaben von der Unfallstelle konnte sich der Lenker des Schwerfahrzeuges unverletzt aus dem Fahrzeug retten. Auf Grund der Löscharbeiten mußte die A4, Ostautobahn, in Fahrtrichtung Ungarn zwischen den Ausfahrten Neusiedl und Weiden für den gesamten Verkehr gesperrt werden.

"Der Verkehr wird derzeit über lokal umgeleitet. Eine Ende der Sperre ist derzeit noch nicht abzusehen", so ein Sprecher der Gendamerie gegenüber dem ARBÖ.

(Forts. mögl.)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 89121-211
e-mail:id@arboe.at
Internet: http://www.arboe.at

ARBÖ-Informationsdient/Thomas Haider

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAR/NAR