Henkel CEE: 10-Jahres-Jubiläum in Slowenien mit Rekord

Wien (OTS) - Die Henkel Central Eastern Europe (CEE), Wien,
feiert das 10-jährige Jubiläum ihres Markteintritts in Slowenien auch mit einem neuen Mengen- und Umsatzrekord.

Als die Henkel CEE im Jahr 1990 von Wien aus die Henkel
Slovenija in Marburg gründete, war das nicht nur das erste Joint Venture von Henkel in Slowenien, sondern auch eines der ersten westlichen Gemeinschaftsunternehmen.

Heute, nur zehn Jahre danach, gehört die Henkel Slovenija zu
den führenden Anbietern von Kosmetika, Wasch- und Reinigungsmitteln, Klebstoffen und Oberflächentechnik. Das Werk in Marburg ist mittlerweile der drittgrößte Produktionsstandort für Kosmetik- und Körperpflegeprodukte von Henkel in Europa.

Mit knapp 600 Mitarbeitern erzielte die Henkel Slovenija 1999 einen Rekordumsatz von knapp einer Milliarde Schilling (72,6 Millionen Euro), rund 60 Prozent davon durch Exporte. Das Werk stellte im Vorjahr 110 Millionen Kosmetikprodukte her, die in insgesamt 18 europäische Länder exportiert werden.

In den letzten 10 Jahren hat Henkel in Slowenien rund 500 Millionen Schilling (36,3 Millionen Euro) in neue Technologien, in die ökologische Modernisierung des Unternehmens sowie in die Aus- und Weiterbildung der Mitarbeiter investiert. Ein Grund dafür, dass die Henkel Slovenija heute technisch und ökologisch eines der modernsten Werke im Verbund der Henkel CEE darstellt.

Die Henkel CEE mit Sitz in Wien ist eines der größten Markenartikelunternehmen in Mitteleuropa. Das Unternehmen trägt die Verantwortung für 14 Länder und realisierte 1999 mit 4.100 Mitarbeitern einen Umsatz von 8,8 Milliarden Schilling (640 Millionen Euro).

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Henkel Central Eastern Europe
Corporate Communications
Ernst Primosch
Tel.: (+43 1) 71104-2463
Fax: (+43 1) 71104-2650
E-Mail: primosch@henkel.at
email: ernst.primosch@henkel.at
http://www.henkel-cee.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HAG/OTS