Grüne: Sperre des Esterhazyparks ab 1. August kinderfeindlich

Wien, (OTS) In einer Presseaktion der Grünen bezeichnete am Dienstag GR Susanne Jerusalem die ab 1. August geplante einjährige Sperre des Esterhazyparks als kinderfeindlich. Man könne nicht im August, wenn Kinder ihre Ferien verbringen, den Park sperren. Jerusalem sprach von einer "unkoordinierten Aktion", es wäre ohne weiteres möglich, einen Teilbereich des Parks bis 1. Oktober offen zu halten. So könnten die Arbeiten rechtzeitig beginnen und die Kinder die Sommerzeit zum Spielen im Park nützen. Ein Angebot des Bezirksvorstehers, Kindern ab August eine Busfahrt ins Grüne als Ersatz für Spielflächen zu ermöglichen, bezeichnete sie als nicht sinnvoll.

Unklarheit gebe es bei der Realisierung und dem Baubeginn des siebenstöckigen Hotels, das im Parkbereich errichtet werden soll. Nun befürchtet Jerusalem, dass der Park zunächst saniert wird und nach Abschluss dieser Bauarbeiten die nächsten Bauarbeiten, jene zur Errichtung des Hotels, beginnen könnten. (Schluss) ull/bs

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Peter Ullmann
Tel.: 4000/81 081

PID-Rathauskorrespondenz:

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK