BOEING-Prognose: Vier Billionen Dollar für neue Flugzeuge und Dienstleistungen in den nächsten 20 Jahren

Farnborough (ots) - Boeing sieht für die nächsten 20 Jahre einen Markt von über 4 Billionen US-Dollar (mehr als 8 Billionen DM) für neue Flugzeuge und Dienstleistungen in der Luftfahrt voraus. Dies geht aus der jährlichen Marktanalyse des weltweit größten Herstellers von Verkehrsflugzeugen hervor, die am Montag anlässlich der Farnborough Air Show veröffentlicht wurde. Der Boeing-Report gilt in der Luftfahrtindustrie branchenweit als die maßgebliche Marktstudie für die Bereiche Luftverkehr und Flugzeugbedarf.

Allein für das Geschäft mit Dienstleistungen rund um den Betrieb der Flotten der Airlines sagen die Marktexperten von Boeing bis 2019 ein Volumen von gut 2,6 Billionen Dollar (5,4 Billionen DM) vorher. Dazu gehören neben der Überholung und Wartung von Flugzeugen auch die Reparatur von Komponenten und die Bereitstellung von Infrastruktur an den Flughäfen und entlang der Flugrouten.

"Die Fluggesellschaften fordern heute Partner und Zulieferer, die diesen Markt mit seinen individuellen Herausforderungen an die einzelnen Flotten verstehen und die Probleme der Airlines lösen", erklärte Randy Baseler, Vice President für das Marketing von Boeing-Verkehrsflugzeugen. "Dank ihrer Erfahrung und Ressourcen ist allein Boeing in der Position, Kunden auf diese Weise zu unterstützen."

Boeing schätzt, dass die Weltflotte der Verkehrsflugzeuge bis 2019 auf 31.755 Maschinen anwachsen und sich damit mehr als verdoppeln wird. In seiner Marktstudie geht der Flugzeughersteller davon aus, dass in den kommenden beiden Jahrzehnten rund 22.315 neue Flugzeuge in den Flugbetrieb gehen. Rund 1,5 Billionen Dollar (3,14 Billionen DM) werden die Fluggesellschaften dem aktuellsten Boeing-Marktreport zufolge in neue Flugzeuge investieren.

Boeing geht davon aus, dass rund 55 Prozent der vorhergesagten Investitionen für größere Regionalverkehrsjets und Standardrumpf-Flugzeuge mit einem Mittelgang aufgewendet werden. Jeweils knapp ein Fünftel des vorhergesagten Finanzvolumens für Neuflugzeuge verteilt sich auf Verkehrsflugzeuge mittlerer Größe beziehungsweise auf kleine Regionalverkehrsjets. Den Investitionsanteil für Flugzeuge in der Größe der heutigen Boeing 747 und größerer Maschinen schätzt der führende Hersteller von Verkehrsflugzeugen auf etwa sechs Prozent ein.

"Wir sehen eine weitere Fragmentierung des Marktes, sowohl innerhalb einzelner Regionen als auch im internationalen Luftverkehr. Die Airlines werden verstärkt kleinere Flugzeuge einsetzen, um den Wünschen der Passagiere nach mehr und mehr Nonstop-Verbindungen nachzukommen", erläutert Randy Baseler. Dabei wird der nordamerikanische Markt diesen Trend mit Regionalverkehrsflugzeugen wie der Boeing 717 und mit Standardrumpf-Flugzeugen wie der 737 und der 757 anführen, während der asiatische und pazifische Raum vor allem Großraumflugzeuge wie die 767 und 777 aufnehmen wird.

Angesichts dieser vielversprechenden Marktentwicklung sieht sich Boeing mit seiner gesamten Produktlinie in einer besonders guten Ausgangsposition, vor allem im Geschäft mit Langstreckenflugzeugen. "Unsere neuen 777-Versionen mit noch größerer Reichweite und die 747X-Familie sind die perfekte Lösung für die zukünftige Marktentwicklung", so Randy Baseler. Während die 777 verstärkt den Bedarf nach Nonstop-Verbindungen zu immer mehr Destinationen erfülle, werde die 747X auf dem Erfolg der 747 aufbauen und damit die erste Wahl der Airlines für den Einsatz auf langen Routen mit hohen Passagierzahlen sein.

Bei der aktuellen Marktvorhersage geht Boeing von einer jährlichen Wachstumsrate des weltweiten Luftverkehrs von durchschnittlich 4,8 Prozent aus, die je nach Region zwischen zwei und acht Prozent schwankt. Während Europa und Nordamerika geringere Zuwachsraten aufweisen, erwartet Boeing in Asien und Lateinamerika, nachdem sich dort die Wirtschaft wieder erholt, das größte Wachstum.

ots Originaltext: Boeing Information Deutschland
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

News Release
Boeing Information Deutschland
c/o Großbongardt Kommunikation
Sportallee 54b D-22335 Hamburg
Tel. +49 40 500 48 275 Fax: + 49 40 500 48 277
E-Mail: boeing.information@grossbongardt.com

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN/OTS