Landeshauptmann Waltraud Klasnic im Anschluss an das heutige Gespräch mit Staatssekretär Dr. Alfred Finz: "Gesunde Infrastruktur im Lande muss zum Wohl und Nutzen der Menschen erhalten bleiben."

Graz (OTS) - Bei dem heutigen Gespräch LH Waltraud Klasnic und Staatssekretär Dr. Alfred Finz ging es auch um zahlreiche aktuelle Themen.

Staatssekretär Finz hielt bei diesem Gespräch fest, dass es vorerst keine konkreten Pläne zur Zusammenlegung von Gendarmerie und Polizei gibt. Die Schließung der Finanzämter ist vorerst in keinem Programm enthalten.

Für die Steiermark sagte Klasnic, dass es ihr als Landeshauptmann dieses Landes darum geht, "eine gesunde Infrastruktur zum Nutzen und Wohle der Menschen zu erhalten." Auch über den Finanzausgleich wurde gesprochen. Hier sagt Klasnic:" Beim Finanzausgleich ist darauf zu achten, was für die Länder zumutbar ist. Gerade die Steiermark hat hier einen großen Nachholbedarf aufgrund jahrelanger Benachteiligung. Die Länder werden hier zu einem späteren Zeitpunkt gemeinsam mit dem Bund über Details verhandeln." LH Klasnic gab Staatssekretär Finz das Ersuchen des Österreichischen Roten Kreuzes - Landesverband Steiermark über die Verlängerung der Befristung bzw. Aufhebung der Befristung des §2 Abs. 2 Gesundheits- und Sozialbereich-Beihilfengesetz mit.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Das Land Steiermark
Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: 0316/877-2590

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | STM/OTS