Semesterticket: Grüne übernehmen Forderungen der Jungen ÖVP

Im Gemeinderat hatten Grüne noch GEGEN Semesterticket gestimmt

Wien, 21.7.2000 - Erfreut zeigt sich die Junge ÖVP Wien darüber, daß die Grünen nunmehr die JVP-Forderungen zum Semesterticket wortgleich übernommen haben. JVP-Landesobmann Mag. Georg Haunschmidt kritisiert allerdings, daß die Grünen im entscheidenden Moment im Gemeinderat noch gegen den entsprechenden Antrag gestimmt hatten.
Die Junge ÖVP Wien hatte gestern in einer Presseaussendung wörtlich "die raschestmögliche Einführung des Semestertickets" und "den Seniorentarif als Richtwert" gefordert. Die Grünen hatten Stunden später gefordert: "Semesterticket rasch einführen" und "Was für Pensionisten gilt, muß auch für die Jugend in Wien gelten". Haunschmidt: "Wir freuen uns natürlich, wenn die Grünen unsere Forderungen so zu 100% unterstützen. Gerne schicken wir Herrn Chorherr unser Programm "Junge Positionen NEU", um ihm Inhalte für seine künftigen Aussendungen zu liefern, wenn uns die Grünen dann auch im Gemeinderat unterstützen !"
Haunschmidt abschließend: "Wir hoffen, daß die Grünen wenigstens jetzt alles für die Einführung des Semestertickets tun - und unsere Bestrebungen nicht wieder entgegen ihren Ankündigungen konterkarieren !"

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 51543-140; e-mail: jvpwien@oevp.or.at;
Internet: http://www.jvpwien.at
Georg Haunschmidt, Landesobmann;
Tel.: 0664/3823001
Martin Schulz-Wulkow, Landesgeschäftsführer;
Tel.: 0676/3703880
Gerhard W. Loub, Pressereferent;
Tel.: 0676/5940004

Junge ÖVP Wien

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVW/NVW